So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 471
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

restless leg syndrom

Kundenfrage

Hallo, bei mir wurde vor ein paar monaten das restleg less syndrom rls diagnostieziert. Ich habe gleichzeitig Morbus Basedow und depressionen. die schilddrüse wurde komplett entfernt und die augen sind auch betroffen. Ich habe dann ca. 2 Jahre Normoc genommen.gleichzeitig habe ich sertralin (200mg) verschrieben bekommen. Beim absetzen letztes jahr vom Normoc fingen sofort die beine an zu zappeln. ich war aber der meinung das sind entzugssymptome vom normoc und bin erst als ich überhaupt nicht mehr schlafen konnte zum arzt gegangen. dieser hat mir l-dopa verschrieben. Nach kurzer zeit wirkte das medikament nicht mehr richtig und somit bin ich zu einem neurologen gegangen. dieser hat mir pramipexol 0,52 verschrieben. Ich habe das medikament nicht so gut vertragen (da wußte ich noch nicht, das starke nebenwirkungen am anfang normal sind, hatte allerdings keinerlei beinprobleme) und bin wieder zum neurologen. der hat mir daraufhin 3*0,25 mg ardartrel verschrieben. ardartrel half mir aber nicht über den ganzen nachmittag und die nacht. habe aber immerhin einmal 3,5std geschlafen. daraufhin bin ich wieder zum neurologen. habe ihm gesagt das ardartrel hilft aber nicht genug, daraufhin sagte er mir ich solle 2*0,25 ardartrel nehmen und abends 10mg targin. dann sagte mir mein neurologe das mein tsh wert bei 19 liegt und ich das abklären solle. Jetzt nehme ich targin 10mg abends ein habe aber noch erhebliche beschwerden. ich nehme außerdem noch 275 l-thyroxin ein. Kann es am sertralin liegen, dass mein tsh wert so gestiegen ist? und das ganze wurde vom normoc unterdrückt? kann das rls vom sertralin kommen? ich würde gerne wieder pramipexol nehmen, werde aber zu meinem neurologen nicht mehr gehen (habe mich richtig mit ihm angelegt) und habe erst in 3,5 Monaten wieder einen Termin bei einem anderen neurologen. habe aber auch noch 80 tabletten pramipexol 0,52 daheim. kann ich die einfach nehmen?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Ich benötige immer noch Hilfe.
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wäre super wenn ich heute noch eine antwort erhalte. ansonsten möchte ich sie bitten die frage zu schließen und mir das geld zurück zu überweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


da meine frage bisher nicht beantwortet wurde, das geld aber schon abgebucht ist, bitte ich um rücküberweisung des betrages.


 


vielen dank


 


mfg


 


denise Lamers