So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 24639
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Betr.: Meine Frau Bin in Neuroloscher Behandlung,

Kundenfrage

Betr.: Meine Frau XX


Bin in Neuroloscher Behandlung, Resles heißt wohl die Ergibnisse meiner Krankheit. Bin in den letzten 12 Monate zwecks Behandlung dieser nicht mehr auszuhaltenden Krankheit in den Neurologischen Abteilungen in Dortmund, Soest und Unna gewesen, besuche laufend die Neuroloschische Praxis von Dr. XX welche mich laulend z.Z. mit den transdermales Pflaster Neupro 3mg/24h Rotigotin versorgt. Außer der Pflaster sind noch Tabletten einzunehmen. Ich kann heute Abend nicht mehr. Das Zucken im Körper bzw. Beine schlagen alle 3-5 Sekunden der ganze Körper juckt. usw.


Ich hoffe, das meine Frau heute Nacht etwas schläft. XX Versuche die Krankheit meiner Frau

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

Leider haben Sie nicht geschrieben , was die Klinikkollegen schon alles versucht haben. Die übliche Therapie mit L- Dopa- Kombinationen gewiss. Alternativen zu dem Pflaster Ihrer Frau, das man evtl. noch höher dosieren kann, sind Ropinirol und Pramipexol, auch hier in ansteigender Dosierung, bis Linderung eintritt.

Wenn alles versagt , kann man eine deutliche Besserung durch Opiate wie Oxycodon erzielen. Diese sind aber noch nicht offiziell für diese Diagnose zugelassen, ebenso wenig wie die auch oft wirksamen Pregabalin und Gabapentin. Dennoch kann man alle diese versuchen.

Sind Ihre Ärzte vor Ort überfordert, kann der behandelnde Neurologe sich um einen Platz in der neurologischen Klinik der Universität Münster bemühen. Hier wird man Ihrer Frau gewiss helfen können.

Ich wünsche ihr von Herzen alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage schnell und fachgerecht beantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können. Herzlichen Dank und alles Gute!