So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 374
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bin weilblich 40 a, meine Diagnose lautet: autoimmun

Kundenfrage

Ich bin weilblich 40 a`, meine Diagnose lautet: autoimmun bedingte, rheumatische, HLA B 27 positive Spondylathropathie mit peripherer Gelenksbeteiligung; sekundäre Fibromyalgie; Raynaud Syndrom, Dysthymie - Depressio: zur Zeit Baker Zyste li Knie und akute Entzündung; bei mir bestand der Verdacht auf MS Gott sei Dank war das Schädl MR o.B. Aktuelle Medikation: Methodrexat 10mg 1x / Woche u 24 h dannach Folsan 5mg wurde wegen des Haarausfalls abgesetzt ENBREL 1x / Wo s.c. ( = ein TNF Alpha Blocker zur Immunsuppression) Cal D Vita 0/0/2 Hypren 5mg 1/0/0 Cymbalta 90mg 1/0/0 30 gtt Oleovit D 3 1 x / Woche Wenn ich in der Früh aufwache sind meine beiden Hände jeden Morgen taub, ich spüre nur an der Handkante ( kleine Finger Aussenseite beidseits) etwas, das dauert dann ca 10 Minuten an bis das Gefühl wieder kommt. In dieser Zeit fällt mir auch oft etwas aus der Hand. Aufgrund der Steifigkeit ( die bis zu einer Stunde andauert) kann ich mich dann nicht bücken um es aufzuheben. Egal wo und in welcher Position ich schlafe, diese Gefühllosigkeit ist jeden Morgen da, zeitweise habe ich auch eine Harn und manchmal auch eine Stuhlinkontinenz ( wenn der Stuhl eher breiig ist) aus diesem Grund war der Verdacht auf Multiple Sklerose, daraufhin wurde ein MRT des Schädels gemacht. Gott sei Dank war das MRT o.B. Wenn ich in der Früh aufstehe und über die Stiegen gehe, muss ich mich immer am Handlauf festhalten, denn manchmal lässt mein Muskel einfach auch und ich sacke im linken Knie ein, so stark, dass ich fast zu Sturz komme! Tagsüber wenn ich über die Stiegen gehe passiert mir das nicht. Woher kommen diese neurologischen Ausfälle??????????????????? Welche Untersuchungen sollte ich in Zukunft machen???? Für Rückfragen +43 XX Vielen herzlichen Dank und noch einen schönen Tag

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.
Österreich: 0800 802136

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie