So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 23980
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

SCHÖN GUTEN ABEND ICH HABE MAL NE FRAGE ICH HABE ZEIZ DREI

Kundenfrage

SCHÖN GUTEN ABEND ICH HABE MAL NE FRAGE ICH HABE ZEIZ DREI TAGEN SEHR STARKE KOPFSCHMERZRN AUF DER RECHTEN SEITE ; HAB MICH MAL VOR DREI WOCHEN AUCH DORT MAL GESTOSSEN : MEINE FRAGE IST OB SICH EIN BLUTGERINNSL GEBILDET HAT : ABER MEIN BLUTDRUCK IST NORMAL : 130 /80. nehme auch jeden morgen blutdruck tabletten . muss ich mir sorgen machen . guss herr gräserGeben Sie Ihre Frage hier ein:
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

ein Blutgerinnsel kann sich nach einem heftigen Kopfstoß (der muss aber wirklich sehr stark gewesen sein!) durchaus mal bilden. Wenn das aber passiert, geht es entweder sehr schnell (wenn eine Arterie blutet innerhalb von Stunden), oder zwar langsam (bei einer venösen Blutung), aber dann hätten die Kopfschmerzen schon vor 3 Wochen anfangen und immer stärker werden müssen.

Wenn Sie bis vor 3 Wochen beschwerdefrei waren, passt das nicht zu einer Blutung.

Dennoch sollte man einen unerklärlichen und ungewöhnlich starken Kopfschmerz immer ärztlich abklären lassen. Ich schlage vor, dass Sie zunächst mal den Hausarzt aufsuchen, wenn es morgen nicht langsam besser wird. Der kann bei Bedarf immer noch zum Neurologen überweisen.

Ales Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

Gern habe ich Ihre Frage beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. Nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie