So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.

Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, Ich bin 29 und bis vor drei Jahren sportlich Activ.

Kundenfrage

Hallo,
Ich bin 29 und bis vor drei Jahren sportlich Activ. Ich bin und war nicht übergewichtig. Ich bin seit ca. 18 jahren vegetarier und ernähre mich wahrscheinlich nicht ausgesprochen ausgewogen.
Vor drei jahren sind mir in kürzester zeit zwei gesundheitliche probleme zugestossen. Ich war bis vor kurzem im ausland und bin dort damals nicht behandelt worden.
Zu erst hab ich von einem tag auf den anderen ein schlagartiges gefühl unter dem linken vorfuss bekommen. Genauer gesagt ist beim auftreten, u. vor allem beim abrollen eine art electro schlag vom forfuss den dritten zeh lang gefahren. Zudem hat sich der zeh selber locker angefühlt. Ich habe im ausland einlagen bekommen, diese haben zwar geholfen aber das problem nicht behoben. Drei jahre später, habe ich eine cortison spritze und ein monat ibuprofen bekommen. Auch schon kg gemacht und bin nun in der zweite runde mt.
Meine blut untersuchungen zeigen keine entzündungen auf aber trotz allem habe ich weiterhin probleme im fuss, vor allem beim stehen und nach längerem laufen - auch wenn laufen meist kein problem ist.
Wie gesagt es gab zwei vorfälle. Der zweite war ein schlag unter dem linken schulterblatt im schlaff. Was sich wie eine schwer kontraktur angefühlt hat hat sich als täglich zu überwältigende unangenehme bis schmerzliches problem entwickelt. Vor allem ist ein bei vielen bewegungen vorkommendes kitzeln
einschränkend, nervig.
Dort habe ich nun drei cortison spritzen bekommen und eine pflanzliche. Der ortopede würde eine neuralterapie ausführen wollen. Das mrt hat ausser der steilstellung der hws (wie auch in 2010), eine leichte bandscheiben vorwölbung in bwk 5/6 mit pellotierung des duralsacks gefunden. Dadurch könnte ich mir vorstellen das dies einen nerv drückt und ich deswegen das kitzel/jucken habe. Jedoch gibt es wohl auch"langstreckige signalveränderungen im myelon von hwk 3-7 sowie bwk 4-6 welche am ehesten artefaktbedingte veränderungen entsprechen dd. Daraufhin steht in der beurteilung: "bei klinischem verdacht auf eine entzündliche zns erkrankung sollte das myelon nach durchgeführter sedierung erneut mr-tomographisch abgeklärt werden". Dieser befund wurde nicht mit mir besprochen und da ich anhaltende problem die sich wohl auch nervlich äussern (das problem unter dem linken schulterblatt beintrachtigt auch meinen linken arm und hand, auch mit taubheits gefühle) wollte ich nachfragen was dieser befund bedeutet und was die eheste erklärung meiner gesundheitlichen einschränkungen ist.
Vielen dank, XXXXX XXXXX das ist viel zu lesen. Ich hoffe auf eine antwort.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen.

 

Wegen des Fusses: Wahrscheinlich handelt es sich um ein Morton Neurom, also um eine schmerzhafte Auftreibung eines Nerven zwischen dem 3. und 4. Zeh. Dies kann man im MRT (in Bauchlage) nachweisen und mit einer Testinfiltration (Lokale Anästhesie) an die schmerzhafte Stelle bestätigen.

 

Wegen des Befundes an der Wirbelsäule: Artefaktbedingt, also z.B. wenn Sie bei der Untersuchung gewackelt haben, kann dies entstehen. Daher wurde eine Wiederholung der Untersuchung empfohlen, wenn man klinisch Verdacht auf eine multiple Sklerose hätte. Das haben Sie aufgrund Ihrer Beschwerden eher nicht. Für die Beschwerden unter dem Schulterblatt würde ich intensive Physiotherapie empfehlen und ev. auch die Neuraltherapie probieren.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

hallo, vielen dank. Ein neuroma ist durch eine vor kürze durchgeführter mrt ausgeschlossen. Die neuraltherapie hat hohe kosten die ich selber tragen müsste und ich bin mir unsicher dessen wirkung bzw nebenwirkungen. Ich ,ache gerade physiotherapie, d.h. manuelle terapie. es liegen im fuss wie auch unter dem schulterblatt, am schulter gelenk und an der wirbelsäule lauto fisio starke tensionen vor. ich habe möglicherweise gewackelt da sich in letzter zeit ziemlich beständige zuckungen am rechtwn schulterblatt wntwickelt haben (komischerweise


) auf rat des physio nehme ich nun magnesium eine. nach dem vorschlag der neuraltherapie habe ich mit meinem hausarzt


 


 


geredet. dieser hat eine behandlung mit capaicin vorgeschlagen. ese


ein. s

Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.
Magnesium ist mit Sicherheit seht gut, oder auch viele Bananen essen, da diese Magnesium und Calcium im richtigen Verhältnis enthalten (nur so wird es gut aufgenommen).

Auch die Neuraltherapie kann man probieren, oder eine Spritze in den Muskel einfach mit Lokalanästhesie (ähnlich wie Neuraltherapie)

Haben Sie Einlagen für Ihren Fuss?
War das MRT in Bauchlage? Nur so erkennt man die Neurinome.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ich wollte das ein neurologe sich mal das problem anschaut. Ich war schon bei ortopäden und diese haben nicht geholfen. Da ie beschwerden sich im nerv äussern denk ich das ein neurologe vielleicht helfen kann. Zudem wurde mir mal desewegen von einem neurologen im auslad lyrica verschrieben das geholfen hat aber das ich auf rat eines ortopäden dann wieder abgesetzt habe.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.
Leider haben wir keinen Neurologen hier.
Lyrica ist ein recht starkes Medikament, das kann ich Ihnen auch nicht dauerhaft empfehlen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

hallo, komisch, es gibt doch "neurologen" in den zur auswahl stehenden kategorien. Die mrt war nicht in bauchlage aber mit kontrastmittel. viele ortopäden haben schon auf morton gedeutet und ich selber bin überzeugt das die symptome gleich sind. jedoch könnte es auch eine metartarsalgie sein, unter anderem verschlimmert es sich besonder morgen.ich habe 2,5 jahre zwei verschieden einlagen getragen. wie schon vorher geschrieben haben diese zwar das laufen verbessert doch sobald ich sie ausziehe ist das problem gleich. ich gehe schon seit drei jahren NICHT tanzen und kann weder enge noch hohe schuhe tragen...das beschränkt dienauswahl sehr. ich habe nie viel hohe schuhe getragen, aber ab und an ist das einfach schön. ich kann auch nicht mehr joggen, mein, seit kindheit, absoluter lieblings sport. es ist zzum verzweifeln.


im rücken sind die beschwerden auch täglich. das kitzeln kommt bei jeglicher bewegung nach vorn, mit armen oder ober körper, auch bei manchen drehungen, umarmung usw. mein schukter blatt ist leicht "winging" und die linke rücken hälfte sieht ver,agert aus im vergleich der rechten. können sie mir sagen ob dies von einem gedrückten nerv stammt oder ob der nerv ein eigen leben hat und dadurch würde nur eine neuraltherpaie weiterhelfen (was hohe kosten bedeutet und ich habe über die jahre schon ein kleines vermögen ausbegeben in der hoffnung besserung zu erlangen).


ist eine nerven krankehiet oder condiziin auszuschliessen? auch wenn nicht unbedingt festkörperliche erklärungen bereit stehen? ich hoffe sie verstehen meine verzweiflung, ich lebe ein sehr eingeschränktes leben seit drei jahren, mit der ständigen angst das nich ein "schlag" im rücken kommt (insegsammt hatte ich vier, zwei kleinere und zwei wichtige).


es wäre auch gut zu wissen was sie von der casi

Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich gebe die Frage mal an meine Kollegen, vielleicht ist einer neurologisch geschult und kann Ihnen weiter helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

vielen dank! Können sie mir sagen ob das neuroma durch kontrast mittel trotz rückenlage aussgesschlossen ist?

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

auch ich bin kein Neurologe, werde aber versuchen, Ihre Fragen zu klären.

Zuerst die Antwort auf die letzte Frage:
eher nein, es sei denn, der Untersucher wusste, dass es bei der Untersuchung um diese Fragestellung geht. Dann hätte er bei Ungewissheit auf Bauchlage gewechselt. Es gehören aber eigentlich beide Schritte - MRT und Infiltration (wie der Kollege schon gesagt hat) zum Ausschluss bzw zur Verifizierung dieser Diagnose.

Ihre Beschwerden klingen insgesamt eher nach einem neurologischen als einem orthopädischen Problem. Sie schreiben, dass Sie schon ein kleines Vermögen investiert haben. Was sagt denn der Neurologe bisher?

Ich werde mich gern kurzfristig wieder Ihrer Frage zuwenden, sobald mir die Antwort vorliegt.

Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

der untersuchende radiologe wusste das verdacht auf einmorton neuroma besteht. Ausser in Italien, als mir vor zwei jahren lyrica verschrieben wurde, war ich bei keinem neurologen. ich hatte gehofft nicht auch noch diesen arzt aufsuchen zu müssen durch eine online beratung. aber natürlich werde ich das machen wenn es notwendig ist.


das morton neuroma kann ich also mit ziemlicher sicherheit ausschliessen (hatte ich ja schon gemacht..aber ich wusste nicht das es schwierig zu diagnostizieren ist)?


Im rücken ist der juckende prickeln nur mit bestimmten bewegungen da,würde das nicht vielleicht eher auf ein gedrückten nerv deuten als ein neurologisches problem?


vielen dank!

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erst mal Entschuldigung, dass Sie so lange auf meine Antwort warten mussten. Die automatische Benachrichtigung über Ihre Antwort hat leider nicht funktioniert.

Ich verstehe Ihren Wunsch nach einer Online-Antwort.
Das Problem ist aber, dass Ihre Erkrankung mehrere Möglichkeiten offen lässt und sich diese nur durch eine Untersuchung abklären lassen.

Der Besuch beim Neurologen sollte Ihnen die erwünschte Gewissheit bringen.

Er kann vor allem die spannende Frage klären, ob es sich um Reizungen einzelner Nerven handelt oder ein "systemisches Problem" in Frage kommt. Ohne diese Klärung ist jede therapeutische Entscheidung letztlich nur ein Versuch.

Gute Besserung

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Neuro0902

    Neuro0902

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    231
    operative Therapie neurologischer Erkrankungen
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EU/euro/2015-10-25_92328_scan.64x64.jpeg Avatar von Neuro0902

    Neuro0902

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    231
    operative Therapie neurologischer Erkrankungen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    115
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9900
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11561
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    544
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie