So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 24809
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hatte vor drei Tagen einen idiopathische Epilepsie laut arzt

Kundenfrage

Hatte vor drei Tagen einen idiopathische Epilepsie laut arzt sollte ich eingestellt werden mit den Tabletten Lamotrigin dura 25mg bis zu einer Höchstmenge von 150mg.
Meine Frage wann erkenne ich wenn die dosis ereicht ist?
Gibt es hier auch noch andere Behandlungsarten ohne Tabletten
Über eine Nachricht wäre ich ihnen Dankbar

Mit freundlichen Grüssen
wagner
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Lamotrigin ist ein bewährtes Mittel gegen Epilepsie. Man wird so lange hoch dosieren, bis ein Anfall mehr zu befürchten ist; das wird Ihr Neurologe anhand des EEGs abschätzen können. Wenn Sie lange anfallsfrei gewesen sind, kann man evtl. versuchen, die Dosis wieder zu vermindern.

Leider ist immer noch nicht klar, woher eine idiopathische Epilepsie kommt: "idiopathisch" heißt so etwas ähnliches wie "einfach so vorhanden". Das heißt, dass man die Ursache nicht kennt und darum auch nicht behandeln kann.

Auf Tabletten sollten Sie nicht verzichten, weil Anfälle Sie gefährden oder verletzen könnten. Keine Psycho- oder Physiotherapie, keine Homöopathie oder Akupunktur kann hier verlässlich helfen. Darum sollten Sie bitte die Therapie mit Lamotrigin durchführen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrte Frau Dr.Höllering,


 


hatte bisher nur ein Anfall und die Gehirnströmme messung war auch ok


nichts mehr erkennbar!


Kann es sein das dieser Anfall wider kommt?


 


Mit freundlichen Grüssen


wagner

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, das ist ja das Problem. Wer einmal einen Anfall hatte, muss leider immer damit rechnen, erneut einen zu bekommen, darum gibt man das Medikament. Wenn Ihre Gehirnströme in Ordnung waren, wird man evtl. eine kleine Dosierung geben und abwarten, ob wieder etwas passiert. Erst, wenn ca. ein Jahr kein Anfall mehr gekommen ist, wird man über das Absetzen nachdenken.

Einfacher wäre es, wenn man wüsste,was die Epilepsie begründet, aber das weiß man leider nicht.

Ich hoffe, dass es bei diesem einen Anfall bleibt!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Gerne habe ich mich Ihrem Problem gewidmet und Ihre Frage zügig und fachgerecht beantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie mich gern! Wenn nicht, bitte ich nun um eine freundliche Bewertung meiner Arbeit, denn nur damit erhalte ich das von Ihnen angezahlte Honorar.

Herzlichen Dank und alles Gute!