So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 24221
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

bei mir wurde ein 1 cm großes Meningiom lins vom ventralen

Kundenfrage

bei mir wurde ein 1 cm großes Meningiom lins vom ventralen Tentorium festgestellt ,nun war ich heute zum Neurochirgurgin die meinten ich soll ein Jahr warten um zu gucken in welcher Form es wächst..habe nun richtig angst.kann man das nicht jetzt wegmachen lassen bevor es größer wird habe 3 Kinder???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

ich kann gut verstehen, dass Sie das "Ding" loswerden wollen, aber es entspricht tatsächlich dem heutigen Kenntnisstand, nicht alle entdeckten Meningeome gleich zu operieren. Schließlich handelt es sich fast immer um gutartige Tumore, die oft sehr langsam wachsen. Die Tatsache, dass Ihrer sich nicht verändert hat, spricht dafür, dass es evtl. noch sehr lange ohne OP abgehen kann.

Der Grund, warum man nicht jetzt einfach operiert, ist der, dass eine Gehirnoperation nicht ungefährlich ist und z. B. zu Schlaganfällen führen kann. Darum entscheiden sich Neurochirurgen gerade bei langsam oder nicht wachsenden Meningeomen gegen einen sofortigen Eingriff. gerade, weil Sie sich um 3 Kinder kümmern müssen, ist es gut, wenn Sie kein unnötiges Risiko eingehen.

Auch verursachen Meningeome keine Müdigkeit, so mag diese (und die Kopfschmerzen) ganz andere Gründe haben.

Alles Gute wünsche ich Ihnen!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

trotzdem habe ich echt echt Angst haben ja noch zusätzlich ein Hypophysenadenom gefundne 0,5 cm.und dann das Meningiom bin echt alle....Warum muß man warten bevor es schlimmer wird dann ist die OP ja denke ich noch gefährlicher oder

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Manchmal wird es ja gar nicht schlimmer! Ich würde mir nicht gern den Schädel aufmachen lassen, wenn es vielleicht gar nicht nötig wird. Und nein, da ein gutartiger Tumor das Gewebe um sich herum nur verdrängt und sich nicht hineinfrisst, wird es nicht maßgeblich gefährlicher später.

Außerdem können Meningeome auch wieder nachwachsen, dann geht das Theater von vorne los. Insofern sollten Sie sich mit der "Murmel" in Ihrem Kopf befreunden. Bitte lassen Sie sich noch einmal die möglichen Folgen einer OP (z. B auch Epilepsie) von Ihrer Ärztin erklären, damit Sie den eingeschlagenen Weg überzeugt gehen können.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ich hoffe, dass ich Sie beruhigen konnte, und habe Ihnen gerne meinen Feierabend gewidmet. Angst ist nämlich wirklich nichts Schönes.

Nun wäre es aber auch fair, wenn Sie mir meine ausführliche Beratung auch mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur so erhalte ich ein Honorar für meine Arbeit.

Vielen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie