So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 20091
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend! Meine Tochter ist 18 Jahre und hat schon ein

Kundenfrage

Guten Abend!
Meine Tochter ist 18 Jahre und hat schon ein paar Jahre mit Migräne zu tun.
Sie nimmt die Tabletten Eumitan und sie haben bis jetzt auch immer geholfen.
Seit vorigen Donnerstag hat sie starke Kopfschmerzen und am Sonntag sind wir
ins Krankenhaus gefahren, wo sie eine Infusion bekam. Die Schmerzen waren weg.
Am Dienstag hatte sie wieder leichte Kopfschmerzen und heute sind sie wieder sehr
stark. 2 Eumitan - keine Wirkung. Sie ist leider nicht zu Hause, sondern gestern in
die Berufsschule gefahren. Sie wurde neurologisch untersucht und das Blut getestet.
War alles OK. Die Überweisung für eine Schädelröntgen hat sie bekommen, aber leider
noch nicht machen können.
Was tun ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

die möglichen Ursachen solcher Migräneanfälle können sehr vielfältig sein erfordern daher eine umfassende Diagnostik. Abgesehen von Blutuntersuchung und Röntgen kommen dazu auch ein Elektroenzephalogramm (EEG), Computertomographie (CT), oder Magnetresonanztomographie (MRT) in Frage. Auch Probleme mit der Halswirbelsäule, den Zähnen, oder dem Kiefer können migräneartige Kopfschmerzen auslösen und sollten daher ausgeschlossen werden.
Bei akutem Schub können rezeptfreie Medikamente wie Acetylsalicylsäure, Paracetamol, oder Ibuprofen helfen, gute Erfahrungen mache ich dabei auch mit Migräne-Kranit.
Alles Gute für Ihre Tochter.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie