So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.

Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 233
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Neurologe, ich bin 43 Jahre und hatte mit

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Neurologe, ich bin 43 Jahre und hatte mit 33 Jahren, im Jahr 2003, einen epileptischen Anfall, mein erster. Ich hab dann auch keine Medikamente genommen, da keine Ursache festgestellt wurde und es hiess es wird wahrscheinlich ein Gelegenheitsanfall gewesen sein. 3 Jahre später hatte ich noch einen Anfall (nach der Geburt meiner Zwillingen -> heftigen Schlafentzug) dann hab ich Medikamente (Lamictal morgens und abends 100) genommen. 3 Jahre später wieder einen Anfall. Dann wurde mir geraten die Dosis zu erhöhen (seit letztem Jahr nehme ich morgens 200 und abends 200). Laut Arzt hat ich jedesmal einen Grand mal. Vor ein paar Tagen hatte ich in einem Lokal wieder einen Anfall, ich schaffte es aber noch auf die Toilette. Ich verliere jedesmal das Bewußtsein, drehe meine Augen und krampfe und der ganze Spuk dauert ein paar Sekunden/Minuten. Laut Aussage meiner Freunde kehrte ich nach ein paar Minuten "kreidebleich" zum Tisch zurück. Ich mache regelmäßig ein MRT und ein EEG aber es wird nichts festgestellt. Kreislaufprobleme hatte ich immer schon. Was mir auffällt ist, jedesmal passierte es mir wenn ich eine Diät machte und diesmal hatte ich ein sehr starkes Abführmittel genommen. Generell habe ich einen sehr niederen Blutdruck, im speziellen wenn ich abnehme. Auch in meiner jüngeren Jahren machte ich gerne Radikaldiäten. Einmal mussten mir in meinem Urlaub die Hotelangestellten Honig bringen, dann ging´s mir gleich wieder besser. Ich bin ein bisschen ratlos, da die Medikamente auch nicht helfen, außer dass ich keinen Zungenbiss mehr habe. Was ich seit Geburt an habe, das ist ein Hydrocephalus internus, wobei die Ärzte meinten, das stellt kein Problem dar, da kein Druck ... Ich leide auch nie an Kopfweh, ich kenn das gar nicht. Ich fordere es auch immer wieder bewußt heraus, trinke Alkohol, Flackerlicht, ... und nichts passiert. Welche weiteren Untersuchungen könnte ich machen? Kann es sein, dass ein Kreislaufkollaps derart ausartet? Kann eine Unterzuckungen sowas auslösen? Ich werde nie mehr eine radikale Diät machen, das habe ich mir geschworen. Hätten Sie Vorschläge, welche weiteren Untersuchungen ich machen könnte? Ich erwarte mir von Ihnen keinen langen Bericht, über ein paar Tipps wäre ich Ihnen sehr dankbar, denn schön langsam verzweifle ich. Besten besten Dank im voraus! Ganz liebe Grüsse Ulrike Steiner
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, Gern helfe ich ihnen weiter.

Ja, es ist unbedingt ratsam, auf radikale Diäten zu verzichten, da diese sowohl dem Kreislauf schaden, das Herz belasten, die Elektrolyte im Kreislauf und im Stoffwechsel negativ beeinflussen und die Krampfschwelle senken. Das führt sehr oft zu solchen Krämpfen.
In jedem Fall sollten sie ihren Blutzucker prüfen lassen, da auch ein Unterzucker (Stoffwechselentgleisung bei radikaler Diät) einen solchen Krampf auslösen kann (Unterzucker ist schlecht fürs Gehirn und dessen Funktion).

Mit dem Lamictal haben sie sont keine Probleme?

Nehmen sie noch andere Medikamente?

Den Alkohol unbedingt reduzieren, da auch dieser einen negativen Einfluss auf den Hirnstoffwechsel und die Hirnfunktion hat.

Gern helfe ich ihnen weiter.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Neuro0902

    Neuro0902

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    231
    operative Therapie neurologischer Erkrankungen
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EU/euro/2015-10-25_92328_scan.64x64.jpeg Avatar von Neuro0902

    Neuro0902

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    231
    operative Therapie neurologischer Erkrankungen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    115
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9900
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11561
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    544
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie