So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Hallo ich bin 51 Jahre und habe seit etwa 4 wochen schlafstörungen

Kundenfrage

Hallo
ich bin 51 Jahre und habe seit etwa 4 wochen schlafstörungen mit Alpträume Kopfscherzen und schweißausbrüche.
Zu meiner vorgeschichte muß ich sagen das mein Partner voriges Jahr verstoben ist und ich seit diesen Zeitpunkt allein lebe nun verliere ich in Jahr 2013 noch meinen Arbeitsplatz den ich seit 22 Jahre habe. ( Werkschließung ) Zur zeit ist es so wenn ich zur Arbeit muß bekomme ich richtige Angstatacken mit Durchfall und Magerschmerzen.Es kommt zu unkontrolierten Tränenausbrüchen. Was würden Sie mir raten . Soll ich einen Artzt aufsuchen ?? Danke XXXXX XXXXX Faßhauer R.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ja, ich würde ihnen hier raten, einen Arzt aufzusuchen, einerseits um eine ernste Ursache abzuklären, andererseits aber auch um Ihnen die Möglichkeit zu geben, zur Ruhe zu kommen.
So wie sie ihre jetzige Situation schildern kann sich daraus eine feste Depression entwickeln, die ihnen unnötig alles noch erschwert.
Lassen sie sich bitte untersuchen und im Gespräch mit dem Arzt nach Lösungen suchen.

Zunächst kann eine vorübergehende Krankschriebung helfen, begleitet von Anregungen, Gesprächen, eventuell auch medikamentös gegen die depressiven Gedanken.

Was meinen Sie?

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie