So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Ich hatte am 29.01.2012 ein gewplatztes hirnaneurysma wurde

Kundenfrage

Ich hatte am 29.01.2012 ein gewplatztes hirnaneurysma wurde operiert, ich konnte nach der OP gleich wieder wie früher laufen e.c.t.Errinnerungen alles im Kopf wieder ok, aber ich bin immer müde ist das normal und wenn wie lange dauert es bis ich wieder richtif fit bin?
Ich daNKE XXXXX XXXXX An´twort im voraus Liebe Grüße XXXXX XXXXX von GBRIELE mEIER
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo und guten Tag,

zunächst mal herzlichen Glückwunsch, dass alle Funktionen wieder normal sind und Sie diese schwere Erkrankung beinahe folgenlos überstanden haben.

Ich gehe einmal davon aus, dass Sie Ihre Müdigkeit schon bei Ärzten oder auch bei den operierenden Kollegen angesprochen haben.
Es ist nicht davon auszugehen, dass die Müdigkeit ein neurologisches Problem ist.
Vielmehr können Spurenelemente oder z. B. auch Vitamine fehlen z. B. Vit. D.
Ich kenne nun Ihr privates Umfeld und Ihre Lebenszufriedenheit nicht, aber es könnte sein, dass hinter Ihrer Müdigkeit auch eine "versteckte" Depression vorliegt- manchmal ein Mangel an Vit D oder auch Hormonen
Lassen Sie deshalb ein Mineral, Hormon - und Vitaminprofil erstellen.

Ein anderer therapeutischer Ansatz kann sich aus der Tatsache ergeben, dass bei der OP naturgemäß Hirnstrukturen verletzt worden sind und es schon vorher zu Einblutungen gekommen ist. Zudem ist eine Gehirn OP ein enormer körperlicher Stress. Ich würde deshalb auf alle Fälle 2 homöopathische Mittel nehmen, die sich bei ähnlicher Symptomatik in meiner Praxis sehr bewährt haben:
Arnica 18 LM, Dil morgens 5 Tr. (Folgen von Einblutungen) und
Natrium sulfuricum C12 (Folgen von Hirnverletzungen) abends 8 Globuli unmittelbar vorm Einschlafen im Munde zergehen lassen
Einnahme Potenz 18LM, Dil: morgens nüchtern 5Tr. in den Mund träufeln und dort durch die Mundschleimhaut resorbieren lassen. 10 min. noch nicht frühstücken und Zähne erst nach dem Frühstück putzen. Fläschchen immer vor Tropfenentnahme 10x schütteln. Dauer: ca. 3-6 Wochen

 

Gerade die "Folgen von..Mittel" haben sich sehr in der homöopatischen Praxis bewährt, weil sie eine sichere Wahl ermöglichen.

Ich denke, dass es mit dem vorgeschlagenen Vorgehen schnell zu einer Besserung Ihrer Müdigkeit kommen wird.

Alles Gute!



Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
?