So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

hallo mein name ist Jacqueline und ich bin 18 jahre alt. Nun

Kundenfrage

hallo mein name ist Jacqueline und ich bin 18 jahre alt. Nun geht es darum das ein Neurologe bei mir eine Nervenkrankheit festgestellt hat als ich 15 war. Ich hatte schon damals zittern gleichgewichtsprobleme und verspannungen. ebenfalls ist Parkinson bei meinem Vater und meiner Oma festgestellt wurden. Mittlerweile habe ich Gelenkprobleme in Knien und Ellebogengelenken sowie versteifung der finger und nach wie vor zitterige Hände an manchen Tage schlimmer an manchen Tagen fast garnicht, und rückenprobleme, oft fühle ich mich auch plötzlich lustlos und deprimiert allerdings meist ohne grund. Nun ist meine frage ob ich einen Neurologen erneut aufsuchen sollte oder erstmals abwarten sollte?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

hier würde ich ihnen dringend empfehlen, einen Neurologen zu konsultieren. So wie sie es schildern scheint es sich eher zu verschlimmern, als zu verbessern. Um so wichtiger ist ene baldige gezielte Behandlung, damit es aufgehalten wird und nicht ihr Leben noch weiter beeinträchtigt.

Lassen sie sich bitte gründlich untersuchen, auch ob die Steifigkeit der Finger durch ein Problem der Gelenke bedingt ist. Je nach Befund kann man dann gezielt behandeln.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Alles Gute und rasche Besserung!
Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie