So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Guten Morgen Ich bin RSL-Patientin(59 Jahre) nehme seit ungefähr

Kundenfrage

Guten Morgen
Ich bin RSL-Patientin(59 Jahre) nehme seit ungefähr 10 Jahren unter anderem Cabergolin Tbl.2mg.Diese hatte Ich auf 1 mg.mit der Zeit runter dosiert.Nun habe Ich diese vor ca. 3 Wochen ganz abgesetzt,da es mir auch ohne die Tbl mit meinen Beinen recht gut geht,aber!!!!!!!!was mich doch sehr beunruhigt ist,daß es mir seit dieser Zeit seelisch sehr schlecht geht,d.h.hin von morgentlichen Anlaufschwierigkeiten bis hin zu Depressionen,die mir i.Moment mir das Leben schwer machen.Meine Frage.kann da ein Zusammenhang bestehen??
Vielen Dank XXXXX XXXXX kurze Info.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

diese jetztigen Beschwerden würde ich als Rebound Phänomen bezeichnen, wenn man diese Substanz über so lange Zeit eingenommen und nun nach und nach abgesetzt hat.

Mit der Zeit sollten diese Beschwerden jedoch nachlassen und besser werden (innerhalb der nächsten 2-3 Wochen). Bessert es sich nicht oder wird es schlimmer (womit ich nicht rechne), dann suchen sie bitte ihren Hausarzt auf.

Sie können alternativ die Einnahme erneut beginnen (aber diesmal nicht täglich, sondern alle zwei Tage eine Tablette). Und die Einnahmeabstände vergrößern, so dann also ausschleichen.

Dennoch würde ich dies dringend mit dem behandelnden Arzt (Neurologe oder Hausarzt?) besprechen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sie haben die Antwort gelesen, haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Wenn Ihnen die Antwort geholfen hat, bitte ich um eine positive Bewertung, damit mich Ihr bezahltes Honorar auch erreicht.

Andernfalls stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie