So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Guten Morgen Habe eine wichtige Frage !! Bei meinen Freund

Kundenfrage

Guten Morgen Habe eine wichtige Frage !! Bei meinen Freund wurde ein Hirntumor am 13 Gehirnlappen festgestellt der in 3 monaten etwa 4 mm gewachsen ist stimmt es das dass nicht operatapel ist und wie stehen seine Lebenschancen und hat es sinn einen Neurologen zu kontaktieren? Würde mich freuen bald eine Antwort zu bekommen. Mit freundlichen Gruss

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen, Sehr geehrte Frau Z.,

die Position des Tumors in einem vulnerablen (empfindlichen) und wichtigen Gebiet ist hier entscheidend für die OP-Fähigkeit. Vor allem n der Nähe des Atmezentrums kann nicht operiert werden, ohne das Leben zu riskieren.
Welche Region genau bei ihrem Freund betroffen ist, sagt die Nummer 13 nicht aus. Dazu wären Bildaufnahmen hilfreich oder eine schriftliche Befundung eines solchen MRT//CT Bildes.
Haben sie diese vorliegen und können es schreiben?

Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geerte Frau Dr. Hamann

 

Nein Leider habe ich die nicht vorliegen, er hat es mir erst gestern gesagt und wie gesagt ihn wurde es so erklährt das es beim 13 ten Hirnlappen liegt und es in 3 monaten 4 mm gewachsen ist und es nicht operatapel ist sorry weiter kann ich ja leider auch nicht s sagen und ich will eben nicht das er jetzt aufgiebt denn er hat den hodenkrebs besiegt und jetzt das

 

Mit freundlichen Gruss

 

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihre Ergänzung.

Ihr Freund sollte nicht aufgeben, das Wachstum kann durch eine ganz gezielte Bestrahlung gestoppt werden. Zusätzlich (ich vermute eine Metastsase des Hodentumors) sollte unbedingt ein Ganzkörperscreeening erfolgen, um weitere mögliche Herde zu finden.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Ihr Freund 2 verschiedene Tumoren hat, daher mein verdacht auf eine Metastase. Dabei kann dann auch eine Chemotherapie zum Einsatz mommen, um gegen den Tumor anzugehen und diesen zu eliminieren.

Bitte nicht aufgeben, wenn nicht operiert werden kann, aufgrund der riskanten Lage, dann kann man dies immer noch gezielt durch Strahlentherapie und durch Chemotherapie angehen!

Lassen sie daher ein Staging machen (Ganzkörper PET-CT und Blutabnahme mit Tumormarkern).

Alles Gute für Ihren Freund und für Sie!

Wenn Sie dazu Fragen haben, dann helfe ich Ihnen gern weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie