So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Zackige, blinkende Formen auf beiden Augen

Kundenfrage

Gute Tag, ich bin männlich, 37 Jahre alt und Raucher. Ich habe gestern Nachmittag während eines Fussballturnieres an dem ich mit meiner Mannschaft teilgenommen plötzlich am Rande des Blickfeldes zackige, blinkende Formen wahrgenommen (auf beiden Augen). Ich habe dann sofort aufgehört und der Spuk war nach ca. 25 min wieder vorbei. Da ich so eine "Attacke" schonmal vor 4 Jahren hatte (allerdings viel stärker) bin ich gleich nach Hause gefahren und habe mich hingelegt. Ich habe dann noch ca. zwei Stunden leichte Kopfschmerzen bekommen (vor 4 Jahren waren die Kopfschmerzen wesentlich stärker). Heute fühle ich mich ziemlich erschöpft. Mann muss dazu sagen dass ich an dem Tag des Fussballturnieres bis ca 16.00 Uhr fast nichts gegessen habe und auch nur sehr wenig getrunken. Kann diese Attacke vom Kreislauf kommen? Muss ich mir Sorgen machen? Viele Grüße P.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Tag,

da dieses Symptom auf beiden Augen gleichzeitig aufgetreten ist, ist die Ursache nicht in den Augen zu suchen (Netzhautproblem z.B.), sondern, wie Sie richtig vermuten, kann es mit dem Kreislauf oder Unterzuckerung zu tun haben- vor allem, wenn Sie sich richtig angesträngt haben und auch noch geschwitzt haben sollten.
Hierfür spricht, dass Sie lange nichts gegessen haben und auch wenig getrunken haben.
Ich sehe bei Ihnen -trotz der Raucherei - keinen Anlass zur Besorgnis.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank.

Also würden Sie vorerst eine neurologische Abklärung nicht für nötig befinden?

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ihre Symptome finden bei Gesamtwürdigung der Umstände eine einfache Erklärung.
Es ist eine persönliche Entscheidung auch fern liegende Ursachen ausschließen zu wollen. Persönlich halte ich vorerst eine neurolog. Untersuchung nicht für erforderlich. Diese oder eine Gefäßdarstellung der Halsarterien nur, falls sich diese Symptomatik unter alltäglichen Bedingungen noch einmal zeigen sollte, oder vorliegende Blutwerte eine Gefäßgefährdung erkennen lassen sollten. (Lipide, Cholesterin, Homocystein)

Auch in Anbetracht Ihres Alters sehe ich das so.

Alles Gute
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und sind vielleicht noch Fragen in diesem Zusammenhang offen, die Sie nicht gestellt haben.
Ich möchte Sie zufriedenstellen und ermutige Sie nach zu fragen; andernfalls würde eine positive Bewertung meine Arbeit honorieren.
MfG

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie