So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Gibt es neurologisch bedingte Gründe für Schwindel, Brummtöne

Kundenfrage

Gibt es neurologisch bedingte Gründe für Schwindel, Brummtöne und ständige Vibrationsgefühle?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ja, dafür gibt es neurologische Gründe.
Seit wann bestehen diese Beschwerden und wo spüren sie dieses Vibrieren?

Nehmen Sie Medikamente ein?

Gern helfe ich ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Dr.Hamann,


 


die Beschwerden bestehen seit ca. 4 Wochen. Ein Verlust des Gleichgewichtssinnes wurde festgestellt.


 


Medikamente werden nicht eingenommen.


 


Viele Grüße


pm

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.

Hier können mehrere Ursachen bestehen, die alle untersucht werden sollten. Den Verlust des Gleichgewichtssinnes haben Sie beim HNO abklären lassen, oder?
Dann ist in jedem Fall eine neurologische Untersuchung erforderlich:
-Problem Kleinhirn?
-Nervenstörung
-Migräne (ist auch möglich, eine Sonderform geht mit Gleichgewichtsstörungen und Vibrationsempfindung einher)

Außerdem rate ich ihnen zu einer orthopädischen Abklärung, da eine Blockade in der Halswirbelsäule ebenfalls die von ihnen genannten Beschwerden machen kann. Dazu ist ein Orthopäde mit Erfahrung in der Atlastherapie empfehlenswert. Hier verlaufen sehr viele Nervenfasern, die zum Ohr/Gleichgewichtsorgan führen. Dort kommt es zum Brummen, auch die Vibration wird so ausgelöst.

Ebemnfalls ist eine Durchblutungsstörung abzuklären, sollten die oben genannten Untersuchungen nichts ergeben.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Antwort, das hilft auf jeden Fall weiter
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alles Gute und gern geschehen!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe gleich nach der Antwort positiv bewertet
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
prima, vielen Dank, einmal hätte gereicht, ich werde veranlassen, dass sie die zweite Bewertung rückerstattet bekommen.

Alles Gute und einen schönen Abend.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie