So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Ich habe eine chronische Nervenentzündung im li Kniebereich

Kundenfrage

Ich habe eine chronische Nervenentzündung im li
Kniebereich als mögliche Folge einer Bandscheiben-Op(Versteifung,Gleitwirbel),2010.
Lyrica,Tramagid waren sehr hlifreich. Inzwischen abgesetzt. Kürzlich erneute Behandlung wegen Wurzelkompressionen mit Spritzentherapie, Schmerzen weniger, aber nach wie vor starkes Brennen und Taubheitsgefühl je nach Belastung, bes.Stehen und längerem Sitzen. Ist eine totale Heilung möglich bzw.gibt es Mittel gegen die Beschwerden??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

eine totale heilung kann ich ihnen nicht versprechen, ohne unseriös zu sein. Doch ist es durchaus möglich, auch langfristig schmerzfrei zu sein.
Hier halte ich eine Stärkung des Nervenstoffwechsels für sinnvoll und ratsam.
Neben einer Vitamin B Komplex-Kur für 14 Tage (eine Kapsel am Tag reicht aus), sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen aus frischem Obst und Gemüse, ohne zu kochen, reichliche Bewegung im Freien und viel Trinken von stillem Wasser.

Zusätzlich kann eine Behandlung mit Orthomol Vital m für 3-4 Wochen genügen, ihrem Körper notwendige Vitalstoffe zuzuführen und die entsprechenden Speicher aufzufüllen.

Schwimmen, Wärme, auch Radeln und moderates Muskeltrining im Fitnesstudio halte ich bereits für sehr gut und sollten sie bitte regelmäßig fortsetzen.
Achten sie auf die Belastung des Knies und ihrer Wirbelsäule. Bitte keine Überbelastung des Gelenkes, möglichst keine abrupten Bewegungen oder Fehlbelastungen.

Alles Gute und rasche Besserung

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie