So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an siepi-doc.
siepi-doc
siepi-doc, Dr.Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 109
Erfahrung:  Arzt
64944493
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
siepi-doc ist jetzt online.

Guten Abend mein Liquor und mein Befund deuten auf MS hin.

Kundenfrage

Guten Abend mein Liquor und mein Befund deuten auf MS hin. Aber mein MRT vom Kopf nichr wobei ich sagen muss das das MRT auch nicht mit Kontrastmitteln gemacht wurde. Ich habe aber seit drei Jahren immer wieder Schwindelattacken und auch sonstige ganz viele Symptome die auf eine MS hindeuten! Wie soll ich mich weiterhin verhalten??? Habe ich MS oder nicht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Fragestellerin,

Ihre wichtige Frage. „Habe ich MS oder nicht?" ist für alle Spezialisten auf der Welt nicht so einfach zu beantworten.

Heute wird die Diagnose nach einheitlichen Diagnosekriterien der Multiplen Sklerose gestellt. 2001 schlug ein internationales Expertengremium neue Kriterien zur Diagnose der MS vor, die neben klinischen die Bedeutung bildgebender Befunde (MRT) betont (McDonald-Kriterien). Auch paraklinische Befunde (Liquordiagnostik und evozierte Potentiale) wurden berücksichtigt; sie verloren jedoch gegenüber bildgebenden Befunden an Bedeutung. Aufgrund von Untersuchungen, die sich mit der Empfindlichkeit und Spezifität der McDonald-Kriterien befassten, erfolgte 2005 eine Überarbeitung. Diese revidierten McDonald-Kriterien zeichnen sich insgesamt durch eine erleichterte Diagnosestellung der MS aus. Wichtig ist die Feststellung, dass die Diagnose einer MS nicht gestellt werden darf, wenn die erhobenen pathologischen Befunde von einer anderen Erkrankung besser erklärt werden können.


http://de.wikipedia.org/wiki/Diagnosekriterien_der_Multiplen_Sklerose


Hilfreich könnte für Sie sein : http://www.multiplesklerose.com/

Das ist Ihnen wahrscheinlich schon alles bekannt, aber leider habe ich auch keine schlüssigere Antwort, weil die Diagnosefindung äußerst schwierig ist.





Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Patientin,

machen Sie sich nicht "verrückt". Vielleicht ist hat ja alles eine völlig andere Ursache und man solllte auch in einer anderen Richtung suchen: z.B. eine Neuroborreliose, die meist völlig verkannt wird, aber therapierbar ist !

Mit freundlichen Grüßen