So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung durch eigene Praxis und Klinkarbeit.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist Nora. Ich bin 55 Jahre alt. Mir wurde

Kundenfrage

Hallo, mein Name ist Nora. Ich bin 55 Jahre alt. Mir wurde bei meiner letzten Reha von 12/2o11 bis 04/2012 ADS mit Depressionen, dadurch Alkoholmisbrauch dignostiziert. Ab 01/2011 wurde mir Venlafaxin, erst 75 mg, dann eine schleichende Erhöhung bis 225 mg täglich verordnet mit dem Zusatz, dass dieses Medikamt bei Depressionen und bei ADS hilfreich sei. Seit der Einnahme habe ich Tinitus, Schwindel, absolute Erschöpfung, Siuzidgedanken etc., meine Kreativität ist total flöten gegangen. Vor 10 Tagen habe ich venlafixin radikal abgesetzt, weil ich gar nichts mehr auf die reihe kriegt. Agressivität, Schmerzen in de Gelenken etc. Entzugserscheinigungen denke ich. Mir wurde von anderen ADSlern geraten mir einen Neurologen zu zu suchen, der sich im Bereich ADS auskennt. Ich wohne in der Nähe von Karlsruhe. Hier gibt es einige, aber welchen und ich brauche dringend Hilfe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

die Medimaentendosis ist wirklich sehr hoch angepasst ud ich kann verstehen,dass sie damit vollkommen lahmgelegt wurden.
Leider ist es bei Psychopharmaka so, dass sie bei abruppten Absetzten sehr starkre Reaktionen provozieren. Hier sollte langsam ausgeschlichen werden. Aber das haben sie ja nun hinter sich liegen.
Auf jeden Fall kann ich Ihnen eine sehr gute und informative Seite zu dem Thema anbieten, auf der sie sicher viele hilfreiche Tips zu dem Thema finden können und sich auch persönlich an Herrn Dr. Winkler, der auch Betreiber der Seite ist, wenden.
Er hat einige Zeit auf dieser Plattform hier gearbeitet und hat reiche Erfahrung gerade auf dem Gebiet ADHS.


http://web4health.info/de/answers/adhd-menu.htm

Einen Zentrum mit Neurologen in Mannheim, ist zwar ein weing entfernt, aber die Reise lohnt sich, finden sie hier;

ZI-Mannheim / Uniklinik Mannheim - ADS


Mitarbeiter
Dr. Barbara Alm (OÄ)
Fon: 0621/1703-2344
E-Mail: [email protected]

Dr. Barbara Scharnholz
Fon: 0621/1703-2854
E-Mail: [email protected]

68159 Mannheim: Universitätsklinik Mannheim


In Karlsruhe selbst ist empfehlenswert;

Jürgen Thimm

Kaiserstr. 104
76133 Karlsruhe

Arzt, Neurologe & Nervenheilkunde, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie


Ich wünsche Ihnen alles Gute und rasche Besserung,


MFG
Dr. Garcia


Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte mit dem Klick auf den AKZEPTIEREN Button. Vielen Dank und alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie