So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung durch eigene Praxis und Klinkarbeit.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Hallo Hatte vor einigen Monaten zwei leichte Schlaganfälle. Seit

Kundenfrage

Hallo Hatte vor einigen Monaten zwei leichte Schlaganfälle. Seit einigen wochen vergesse ich sehr , sehr viel was kann ich tun.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

da sie schon in sehr jungen Jahren an einem Schlaganfall erkrankt sind, ist bedauerlich und ich kann Ihnen sagen, dass sie wohl grosses Glück hatten, diese Schlaganfälle so gut überstanden zu haben. Sie sind ja auch fleissig und tun eine Menge gegen die Hinterlassenschaften , wie ich lesen kann. Dennoch können sie, wenn sie es wollen, noch mehr zur Gesundung beitragen. Wichtig ist hier neben Krankengymnastik, dass sie beginnen, soweit es Ihnen möglich sein sollte, leichten Sport zu betreiben. Körperliches Training nach einem Schlaganfall und beeinflusst und steigert den Gehalt eines bestimmten Enzyms. Die daraus resultierende vermehrte Freisetzung von Stickstoffmonoxid verbessert wiederum langfristig die Gehirndurchblutung, regt die Gefäßneubildung an und begünstigt damit die Erholung nach einem Schlaganfall. Hier ist besonders Walking und nicht belasendes Radfahren zu empfehlen. Bitte übertreiben sie hier aber nicht und hören sehr genau auf Ihren Körper. Gehirnzellen, die aufgrund des Schlaganfalls zerstört wurden, lassen sich nicht wiederherstellen. Jedoch kann unser Gehirn auch noch bis ins fortgeschrittenen Alter lernen, verlorene Hirnfunktionen von anderen Arealen des Gehirns übernehmen zu lassen. Hier liegt Ihre grosse Chance. Stärungen der Gehirnleistung wie Vergesslichkeit, Konzentrationsschwäche, Erinnerungslücken und Verständnisprobleme werden durch neuropsychologische Therapien verbessert. Auch Einschränkungen des Gesichtsfeldes (Seh- und Lesestörung) fallen in den Bereich der Neuropsychologie.

Hier sollten sie mit Ihrem Neurologen die bestehenden Möglichkeiten für sie prüfen.Hauptziele der neuropsychologischen Therapie sind die maximale Wiedererlangung der Selbständigkeit sowie die soziale und berufliche Wiedereingliederung hirngeschädigter Patienten. Neben den Übungen, die sie ja schon betreiben, kann diese Therapie ihnen ein grosses Stück nach vorne verhelfen.

 

Hier auch ein Link auf eine Seite, auf der sie viele Informationen dieser Therapie finden können.

 

 

http://www.bielefelder-gedaechtnisambulanz.de/html/therapie.html

 

 

Vereinbaren sie deshalb recht zeitnah einen Termin mit Ihrem behandelnden Arzt, um diese Möglichkeit zu besprechen.

 

Ich halte Ihnen die Daumen und wünsche alles Gute zur raschen Genesung,

 

MFG

 

Dr. Garcia