So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen im re. Kiefer und ein Stechen im re. Ohr. Ic

Kundenfrage

Hallo, ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen im re. Kiefer und ein Stechen im re. Ohr. Ich dachte zuerst, das es von den Zähnen kommt, aber die sind lt. Zahnarzt in Ordnung. War dann beim HNO, und der meinte, die Schmerzen kommen von der HWS, das ist eine Nervenentzündung. Ich bekam Neuromultivit 2 x 1 Tabl. Mit ist aber nach längerem Sitzen schwindelig, ich bin etwas verspannt bei den Schultern (eher die andere Seite tut weh). Was kann ich noch tun bzw. was muss ich vermeiden (z.B. Klimaanlage). Ist eine physikalische Therapie zur Zeit jetzt sinnvoll? mit bestem Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich würde der Vermutung ihres HNO Arztes zustimmen, da sehr oft diese Beschwerden mit einer Verspannung der Halswirbelsäule einhergehen. Hier rate ich zur Untersuchung bei einem Orthopäden, am besten mit Erfahrung in der Atlastherapie. Physikalische Maßnahmen, Physiotherapie, Krankengymnastik, Massage sind sehr wichtig und sind bereits jetzt rastam, damit es sich nicht verschlimmert.

Außerdem rate ich zu Wärmeanwendung (Heizkissen, Kirschkernkissen, Wärmflasche, Wärmpflaster), dies bessert die Durchblutung und lockert das verspannte Gewebe.

Von sitzender Tätigkeit vorm PC würde ich vorerst abraten, Bewegung: Spazierengehen, Schwimmen, Yoga sind sehr gut bei ihren Beschwerden.

Eine Krankschreibung für 14 Tage halte ich für vertretbar und dann je nach Verlauf auch eine Verlängerung.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fr.Dr.Hamann!

Danke für Ihre Antwort.
Ich hätte allerdings noch Fragen zu Ihrer Antwort.

Mein HNO meinte ja, das es eine Nervenentzündung in der HWS ist. Die HWS selbst tut mir aber zur Zeit eigentlich nicht weh (ich weiß aber, das ich im oberen und auch unteren Bereich je einen verschmälerten Bandscheibenraum habe).
Wenn ich meine Schultern kreise, "kracht" es da richtig. Weiters habe ich derzeit eher Schmerzen in der mittleren BWS, inetwa an der Stelle, wo der BH sitzt. Ich habe auch in sämtlichen BWK verschmälerte Zwischenwirbelräume, im oberen Bereich stärker als im unteren. Kann die Nervenentzündung (Schmerzen im Ohr und Kiefer) auch daher kommen? Ich habe Neuromultivit bekommen, kann ich sonst noch etwas tun, um diese Scmerzen im Ohr und Kiefer wegzubekommen?
Ich habe eine Thermo-Rheumon Creme zu Hause, kann ich diese auch verwenden und wenn, kann ich mir damit auch die HWS bis zum Haaransatz eincremen? Auf den Schultern würde ich sie ohne Bedenken verwenden.
Im Krankenstand darf ich leider nicht schwimmen gehen, hilft vielleicht auch eine heiße Dusche oder ein Bad?

Mit bestem Dank für Ihre Antwort
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Rückantwort und gern antworte ich auf ihre Nachfrage:

-Ja, die Nervenentzündung oder Reizung kann bis zu dem Ohren und dem Kiefergelenk solche Schmerzen verursachen. Das Neruomultivit ist sehr gut und bitte weiter einnehmen.
-Die Thermo-Rheumon kann bis zum Haaransatz verwendet werden, doch sollten sie dringend danach die Hände waschen und nicht ins Auge damit kommen.
-Schwimmen und andere Bewegung ist auch nach der Krankschreibung zu empfehlen. Rückentraining ist ganz wichtig.
-Sie können auch mit Strom arbeiten: TENS = Elektrostimulation. Eventuell kann ihnen das ihr Hausarzt ausleihen oder in der Apotheke nachfragen. Das erwärmt nicht nur das Gewebe sondern regt auch die Nerven an.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie