So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich, wenn

Kundenfrage

Hallo, ich habe folgendes Problem.

Und zwar habe ich, wenn ich auf meinen linken Oberschenkel klopfe mehr Berühungsempfindlichkeit und dabei ein leichtes aber schneller Muskelzittern, welches sich bis zur Wade und Anfang der Wirbelsäule zieht. Dieses jedoch nur für maximal eine Sekunde, danach ist es wieder verschwunden. Nur beim linken Oberschenkel, rechts interessanter Weise nicht.
Ebenso wenn ich meinen Kopf weit nach vorne neige und dann nach unten blicke.
Dann ist dieses ziehen oder Muskelzittern in beiden Beinen (jedoch etwas stärker im linken). Schmerzen habe ich jedoch absolut keine(!)
Ich sitze viel im Büro und habe nicht gerade die gesündeste Körperhaltung, muss ich wohl oder übel zugeben.
Kann das wohl etwas mit den Nerven oder der Wirbelsäule zu tun haben,
etvl. ein Nerv eingeklemmt oder Ähliches?

Habe Angst dass dort etwas sehr schlimmes dahinter steht,
was ich mir jedoch ehrlich gesagt kaum vorstellen kann.

Herzliche Grüße aus Emden,
Dennis Arndt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

dieses auslösbare Muskelzittern wird als Fazikulieren bezeichnet und sollte durch einen Neurologen weiter untersucht werden (Elektromyogram).
Es kann durch ihre Haltung bedingt sein, ja. Dennoch ist auch eine Nervenerkrankung/Stoffwechselstörung des Nerven oder ein Mangel Vitamin B1 (Thiamin) denkbar.
Lassen sich bitte durch ihren Neurologen weiter untersuchen und dann gezielt behandeln.

Alles Gute