So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Tag. Ich bin ein 48er. M nnlich 186cm, 98Kg. Bauchumfang

Kundenfrage

Guten Tag. Ich bin ein 48er. Männlich 186cm, 98Kg. Bauchumfang 108cm. 1. Operiert an Diskushernie LWS 4/5 linksseitig, erfolgreich operiert. MRI-Datei auf meinem Laptop.
2. Nicht operiert. Hierzu Frage: Höhe LWK 1/2 Fünfgliedriger LWS Aufbau. Regelrechtes Alignement der Wirbelkörper. Generalisiert leichter bis mässiger Verlust an Flüssigkeitssignal in den Bandscheibenfächern. Bislang kaum Höhenminderung der Bandscheiben. Auf Höhe 1/2 findet sich dorsal mediolateral links ein Riss im Anulus fibrosus ohne Nachweis einer Diskushernie. // Gibt es hierzu Therapien, um den Kelch einer verm. kommenden Op zu umgehen? Herzlichen Dank! Wie rechne ich mit Ihnen ab? via PayPal/ Kreditkarte?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die konservative Therapie umfasst klassischerweise
- Schmerztherapie
- Physiotherapie
- Entspannunsmaßnahmen

Ziel ist eine Stärkung der Muskelgruppen, die den WS- Abschnitt stabilisieren und aufrichten sowie eine Entspannung der Muskelgruppen, die am falschen Ort zu stark ziehen. Das alles bei (weitgehender) Schmerzfreiheit.

Ergänzend sinnvoll kann Osteopathie sein (Selbstzahlerleistung)

Die meisten OPs lassen sich so über Jahre hinaus schieben oder auch ganz vermeiden.

Leider zeigt sich bei Ihnen allerdings schon ein Riss an der Bandscheibe, so dass die Prognose nicht ganz so optimistisch ist.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie