So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist Doreen H.,bin Mutter von drei kindern

Kundenfrage

Hallo,
mein Name ist Doreen H.,bin Mutter von drei kindern im alter von 5 bis 2 jahren,verheiratet(unglücklich).
Ich weiss nicht mehr weiter,erziehungsmäßig hab ich versagt,die ehe ist keine glückliche ehe, und ich hab das gefühl,das ich bei meiner familie emotional gefangen bin und immer bleiben werde.Mein vater hat läukemie,damit komme ich nicht immer klar.Mein mittelster,Fynn(3j.),ist sehr an seinen opa gebunden und umgekehrt auch. Fynn ist für mein Vater der sohn,den er immer haben wollte.
Ich halt das alles nicht mehr aus und hab schon oft daran gedacht mich einfach hinters steuer zu setzen und gegn ein baum zu fahren oder schlaftabletten zu nehmen.
Dazu kommt,das ich mich absolut hässlich-fett finde,dagegen schon viel unternommen habe.
Das einzige,was mein leben noch erhält,das sind meine kinder,sonst keiner.
Meine hausärztin hat schon eine kur beantragt,habe aber bis jetzt noch keine antwort bekommen seit januar.
Und ich kann es nicht lassen,online sachen zu bestellen,weil ich mich einsam fühle,dadurch bin ich in schulden geschliddert worüber ich keinen überblick mehr habe.
Unterstützung habe ich familiär von niemanden.
Was soll ich nur tun? Ich war schon mal ausgezogen von zu hause,hat mir aber nichts genützt,weil mein sohn fynn immer bei oma und opa schlafen wollte.
Er kommt mir manchmal richtig fremd vor. Ich ärgere mich sehr,das ich diesen fehler gemacht habe,das er von klein auf unten bei meinen eltern schlafen durfte,da es sehr warm unterm dach im sommer ist und fynn hitzeempfindlich ist.

Danke,das sie sich zeit zum lesen genommen haben.

Doreen H.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo !
Leider kann man über Justanswer keine individuelle Diagnostik oder Hilfe bieten, sondern eher allgemeine Informationen vermitteln. Ihr Posting ist ein Hilferuf, der gehört werden muss. So verständlich ihre Sorgen auch sind, sie benötigen mehr als Antidepressiva oder eine "Kur".

Sie schildern einen ganzen Haufen von Problemen, die man als Psychiater als Anpassungsstörung zusammenfasst, aber in der Summe zu einer Depression geführt haben. Anpassung bedeutet hier, dass sie derzeit kein Licht am Ende des Tunnels bei den Problemen sehen. Aber sich doch gerne helfen lassen würden.

Hierfür gibt es Experten ! Sie benötigen ein kombiniertes Hilfsangebot eines sog. psychosozialen Netzwerkes, das über das Engagement des Hausarztes hinausgeht.

Das sollte ein fachpsychiatrische Betreuung bzw. Hilfsangebote durch Schuldenberatung, ambulante Betreuung für sie bzw. ihre Familie / Kinder und eben auch mal Entlastung mit Zeit für sie selber bedeuten. Hier kann u.a. der Sozialpsychiatrische Dienst am Gesundheitsamt ihres Wohnortes sie über Möglichkeiten der Hilfe informieren, sonst ein Psychiater bzw. ein Kollege an einer psychiatrischen Fachklinik.

Aus ihrer Schilderung heraus habe ich auch an eine stationäre bzw. tagesklinische Behandlung gedacht, weil sie Lebensüberdrussprobleme schildern. Bedenken sie, welche Folgen dies für ihre Kinder haben könnten und seien sie so vernünftig und tapfer, sich in professionelle Therapie zu begeben. Es gibt für alle Probleme eine (vielleicht nicht immer zeitlich naheliegende) Lösung !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie