So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo ich h tte eine frage ich leide seit Jahren schon ber

Kundenfrage

Hallo ich hätte eine frage ich leide seit Jahren schon über Angststörungen vor 3 Wochen wurde meine Mutter richtig krank bei ihr wurde ein Gehirntumor festgestellt seit da haben sich meine Angstattacken verstärkt, da ich momentan Schwindel habbe steigere ich mich so rein das ich mit den alltäglichen Leben nicht mehr klar komme habe Kernspin gemacht weil der Arzt vermutet das es von der Halswirbelsäule kommt er sagte nach der untersuchung zu 90 prozent nerve nebenbei noch meinem hausarzt der nicht mehr mit mir reden will was soll ich nur tun je mehr ich mich reinsteigere wird es immr akuter habe noch 3 kleine kinder wie kann ich mich wieder runterholen. vielen dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zwar kann man online nicht wirklich beurteilen, aber vermutlich können Sie sich allein eben nicht runterholen.

Sie bräuchten Unterstützung, die im ersten Schritt durch einen Neurologen oder Psychiater erfolgen könnte.
Erstrebenswert wäre eine Psychotherapie, für die es aber auf die Schnelle anzunehmenderweise keinen Platz geben wird und die auch nicht von heute auf morgen helfen kann.
In Ihrer akuten Belastungssituation sollten Sie sich erneut an den Hausarzt wenden gezielt mit der Bitte einer Überweisung zum Neurologen oder Psychiater.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf