So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich hatte vor 13 Jahren ein schweres SHT und letztes Jahr im

Kundenfrage

Ich hatte vor 13 Jahren ein schweres SHT und letztes Jahr im Oktober auch. Im MRT zeigten sich Glianarben.
Seit einiger Zeit habe ich nun starke Kopfschmerzen, verschwommen sehen, kein Kurzzeitgedächtnis, Müdigkeit, Probleme beim gehen oder stehen und leichte Wortfindungsstörungen.
Was könnte das sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Hier sollte man wohl oder übel noch einmal eine neue neurologische Diagnostik zur Sicherheit bzw. zum Ausschluss von Durchblutungsstörungen beginnen. Haben Sie Schlafstörungen bzw. Schnarchen Sie ?

Die wahrscheinlichste Ursache ist aus meiner Sicht aber eine sog. Anpassungsstörung. Sie mussten die vergangenen 13 Jahre viele Hirnfunktionen vermutlich mit Anstrengung ausführen bzw. mögliche Defizite kompensieren. Das kostet verdammt viel Kraft. Irgendwann kann das Gehirn das nicht mehr leisten, speziell die Schlafqualität leidet da.

Es ist ein wenig dann wie ein zugemüllter PC. Das Gehirn hat jede Menge offener Fenster und nicht richtig verarbeiteter Dateien.

Hier würde ggf. eine "Aus-Zeit" bzw. Reha-Maßnahme helfen.

Wo wohnen Sie denn ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie