So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Gestern war ich beim Gynekologen wegen Kopfschmerzen die immer

Kundenfrage

Gestern war ich beim Gynekologen wegen Kopfschmerzen die immer vor der Periode
auftreten und die mit Schmerzmittel nich zu behandeln sind.
Sie hat mich zur Neurologen überwiesen, ist das richtig ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
dabei handelt es sich um eine sogenannte hormonelle Migräne. Nehmen Sie eine Pille? Wenn ja welche?
Andere Beschwerden im Zyklus wie Stimmungsschwankungen oder Einachlafprobleme oder Brustspannen ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Stimmungsschwankumgen immer, allgemeies Krankheitsgefühl mit Abgeschlagenhei,

Müdigkeit,Gliederschmerzen, mir ist sehr kalt ,bin am zittern. Zeitweise auch Übelkeit.

Mein Zyklus hat ca.25 Tage so das ich alle 2 Wochen ,1 Woche krank bin,das macht

mich sehr fertig.Bin auch voll berufstättig.

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Spricht für eine sogenannte Gelbkörperhormonschwäche. Seit wann ist das mit den Kopfschmerzen? Fing das auf einmal an oder wurde es langsam immer schlimmer?
Wie alt sind Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Seit wann genau weiss ich nich mehr, ich habe es am Anfang nicht mit der Periode

in Verbindung gebracht aber seit ca.3Jahren. Die Schmerzen sind schlimmer geworden .Ich bin 44J.

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also zum Neurologen kann nicht schaden, wird aber außer andere Schmerzmittel nicht viel rauskommen. Meine Empfehlung als Gynäkologin wäre die Hormonspirale...damit hätten Sie keine Regel mehr und alle damit zusammenhängenden Probleme sind dann auch weg. Die Hormonspirale bleibt bis zu 5 Jahre in der Gebährmutter. Das wäre die neinfachste Lösung, ist aber nicht jeder Frau geheuer...Sie sollten auf jeden Fall drüber nachdenken,wenn der Neurologe Ihnen nicht helfen kann.
Alternativmedizinisch wäre die Einnahme von Mönchspfeffer zum abmildern der Gelbkörperhormonschwäche zu empfehlen. Und was super hilft, aber leider etwas kostet da keine Kassenleistung wäre Akupunktur -meine Patientinnen sind oft schon nach der 3. Sitzung deutlich schmerzfreier und nach 5-10 Sitzungen beschwerdefrei.Ärzte die Akupunktieren finden Sie unter www.akupunktur.de


Gute Besserung und Alles Gute

Bitte klicken Sie auf Akzeptieren -Danke