So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, erst einmal einen guten Start ins neue Jahr. Ich bin

Kundenfrage

Hallo,
erst einmal einen guten Start ins neue Jahr.
Ich bin Mutter 3er Kinder und habe bis Ende des Jahres 3Jahrelang voll gearbeitet und Powerfrau. Nachdem ich das Gefühl hatte das mir alles aus dem Ruder läuft habe ich mit meinem Mann entschieden die Arbeit aufzugeben um mich wieder gesunden zu lassen. Ich habe starke und ständige Schmerzen in Rücken und es kommen immer mehr Symptome hinzu. Unterdessen bin ich bei einer Schmerztherapeutin, welche mich als erstes zu einer Psychologin schickt. der Termin steht nächste Woche an. Ich für mich allein weiß, daß ich Hilfe brauche, ich schlafe nicht mehr, wenn, wache ich schweißgebadet auf, bin froh allein zu sein, aber immer einsam. Seit Monaten meide ich die Öffentlichkeit, Elternabende u.ä. habe ich immer unter dem Deckmantel der Arbeit versäumt. Nun habe ich die nicht mehr, und kann mich kaum noch verstecken. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll und ich kann mir nicht vorstellen das die Psychotherapeutin mir nächsten Dienstag helfen kann. Ich habe das Gefühl meine Hausärztin denkt ich möchte mal ein bißchen Urlaub machen, doch ist schon die Anfahrt zu ihr für mich eine Farce und würde vor der Tür am liebsten umdrehen um sie nicht um einen Krankenschein zu bitten. Was soll ich tun?
Vielen Dank XXXXX XXXXX geschätzte Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
Ihnen auch ein frohes neues Jahr!
Möglicherweise liegt Ihre Schmerztherapeutin gar nicht so falsch, wenn sei Sie zu einer Psychotherapie schickt. Ich vermag aus der Entfernung nicht auszuschließen, dass nicht auch ein organisches Problem Ihren Symptomen zugrunde liegt, aber Ihren Schilderungen nach zu urteilen, sind die Beschwerden höchstwahrscheinlich psychisch mit getriggert.
Mein Verdacht wäre, dass z.B. Ihre Rückenschmerzen (auch) ein psychosomatisches Leiden darstellen, dessen Ursache es gilt, näher zu ergründen. In der Psychosomatik arbeitet man gern mit Bildern, da sie die Erkrankungen recht gut auszudrücken helfen und der Seele damit eine Sprache geben. In Ihrem Falle könnte es gut sein, dass Sie eine Last mit sich herumtragen, die auf Dauer zu schwer geworden ist. Sie haben die vergangenen Jahre immer funktioniert, haben Ihre Frau gestanden, für die Familie gesorgt, sich womöglich selbst vergessen. Die Last wurde immer schwerer, Sie haben sie aber weitergetragen, obwohl sie eigentlich zu schwer für Sie war. Sie haben nichts zu Ihren übrigen Symptomen geschrieben. Hatten Sie vielleicht auch gelegentlichen Schwindel? Herzstiche oder Verdauungs/Magenbeschwerden?
Die Auszeit, die Sie sich momentan gönnen, ist zwar gut, kommt aber möglicherweise etwas spät, da bereits vor einigen Monaten der Punkt überschritten war, an dem das Ruder noch im Gesunden hätte herumgerissen werden können. Und gibt es womöglich noch etwas, was Sie belastet, das Sie bislang noch nicht erwähnt haben? Vor dem Hintergrund des Gesagten wäre im Verlauf vielleicht eine psychosomatische Therapie für Sie geeigneter als eine Psychotherapie, da sich die Psychosomatiker sich (im Ggs. zu vielen "reinen" Psychotherapeuten) auch gut in der Inneren Medizin auskennen und so Ihre organischen Beschwerden mit dem psychologischen Hintergrund in Einklang bringen können.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
Sie haben sich nach dem Lesen meiner Antwort nicht mehr gemeldet. Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen. Danke XXXXX XXXXX!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie