So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Akupunktur, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

hallo ich habe eine zyste an der wirbels ule,die an einer

Kundenfrage

hallo
ich habe eine zyste an der wirbelsäule,die an einer schwierigen stelle ist,L6,kann sich diese auch von selbst wieder entleeren,oder muss unbedingt operiert werden.oder gibt es möglichkeiten dieses ding anderweitig loszuwerden. die schmerzen im bereich der zyste sind zu ertragen,aber die im unterschenkel aussenbereich und fuss die äusseren drei zehen und der knöchel sind sehr stark.ich bin nicht schmerzempfindlich und laufe jetzt seit drei monaten mit schmerzen und arbeite auch damit. festgestellt wurde sie beim fünften arzt der eine kernspinn machen lies.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. B. Gies hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Ob die Zyste Beschwerden macht hängt ganz davon ab, wo die Zyste genau liegt. Liegt sie z.B. im Spinalkanal oder hat sie Kontakt zu einer Nervenwurzel? Die meisten Zysten sind wirklich nur Zufallsbefunde und haben überhaupt keinen Krankheitswert. Sie sollten mit dem Arzt, der das MRT veranlasst hat, besprechen, ob die Zyste irgend eine Art von raumfordernden Charakter hat - also irgendwo drauf drückt. Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie die Zyste nicht weiter beunruhigen. Mit den Beschwerden hat sich aller Wahrscheinlichkeit nach nichts zu tun und operieren muss man sie erst recht nicht.
Die Außenseite des Fußes wird durch die Nervenwurzel "S1 " versorgt - wenn dort im MRT keine Struktur (z.B. Bandscheibe) zu sehen ist, die Nervenwurzel bedrängt, ist das Problem wohl wirklich eher lokal am Unterschenkel/Fuß zu suchen.
Gute Besserung.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten abend,
das klingt doch stark nach einer synovialiscyste, die hier wohl einen nerven verdrängt. Haben Sie den genaue Wortlaut im MRT?

wenn es so ist, wie ich vermute, dann hilft NUR die Operation um Sie von den Beschwerden zu befreien.

Der Befund kommt immer mal vor und trotz konservativer Therape war kein Erfolg zu verzeichnen. Nach eine operativen Entfernung waren die Beinschmerzen sofort verschwunden.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung.
Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
sie haben die antwort gelesen, aber die leistung nicht mit akzeptieren honoriert?
wieso?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie