So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Guten Abend , seit Monaten habe ich Schmerzen im linken Ellebogen

Kundenfrage

Guten Abend ,
seit Monaten habe ich Schmerzen im linken Ellebogen mit Ausstrahlung in den kleinen Finger und Ringfinger . Taubheitsgefühl und kribbeln in den Fingern . Eine Zeit lang war der Schmerz , bzw. das unangenehme Gefühl rückgängig . Doch leider habe ich seit zwei Wochen ,Schmerzen ,ausgehend vom Ellebogen bis in die Fingerspitzen (Kleinfinger ,Ringfinger ). Ich kXXXXX XXXXXm noch eine Flasche aufdrehen und Dauerschmerz . Habe das Gefühl das die beschriebenen Teile immer kalt sind . Das duschen wird schon unangenehm ,wenn das Wasser drauf fliesst .
Stehe kurz vor meinem Skiurlaub (18.11.10) , meine Familie freut sich drauf ! Einen kurzfristigen Termin bekomme ich bestimmt nicht . Habe gedacht ,wie beim ersten Mal der Schmerz und die Symtome lassen nach . Aber leider ist keine Besserung eingetreten . Brauche dringend Rat ! Kann ich den Skiurlaub in Anspruch nehmen , ohne ein bestimmtes Risiko einzugehen ? ( Soviel macht man ja nicht mit den Armen ) Freue mich auf ihre Antwort , weiß ehrlich nicht was ich tun soll . Lieben Gruß Les Weselski
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es dürfte sich um einen so genannten "Tennisellenbogen" handeln. Der Nerv wird in Höhe Ellenbogen eingeklemmt und macht Schmerzen bzw. Taubheit in den Fingern.

Wenn die Beschwerden sich unter konservativer Behandlung (Verband oder Schiene, Salbe, Medikamente) nicht zurückbilden, wird man Ihnen eine OP empfehlen, im Rahmen derer der Nerv aus seiner misslichen Lage befreit wird.

Vermutlich spricht nichts gegen den Skiurlaub. Nur muss man aufpassen, dass die Taubheit nicht zu ausgeprägt ist und zu lange anhält, sonst kann es nach einer OP noch sehr lange dauern, bis sich der Nerv wieder erholt.

Die Diagnose stellen meist der Chirurgen und der Neurologe zusammen. Beide könnten Sie auch vorab konkret beraten, ob der Skiurlaub zu vertreten ist und Ihnen sagen, wie Sie währenddessen die Schmerzen erträglich halten.


Dr. Schaaf
____________________________________
p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Herr Weselski,
es kann sein, dass Sie 2 Probleme haben:
1. Eine Nerveneinklemmung im Bereich des Ellenbogens (Sulcus ulnaris=der N. Ulnaris wird eingeengt und kann zu den Missempfindungen führen, wie von Ihnen beschrieben) oder im Bereich der HWS (hier kann eine Nervenwurzeleinengung durch Bandscheibengewebe oder knöchern (durch Verschleiss) diese Symptome auslösen: Das bedarf dann aber einer körperlichen UNtersuchung und Vorstellung beim Neurologen, der mittels Messung der Nervenleitgeschwindigkeit unterscheiden kann, ob es von der HWS oder vom Ellenbogen kommt.
2. Schmerzen beim Aufdrehen der Flasche könnten in der Tat vom sogenannten Tennisarm kommen; ABER dieser entsteht NICHT durch Nerveneinengungen, macht keine Schmerzen in den Fingern und KEINE Taubheitsgefühle. Der sog. Tennisarm ist eine Überlastung der Strecksehnen des Handgelenkes. und der Hauptschmerz liegt auf der Streckmuskulatur bis zum deren Ansatz am Ellenbogen!!!!!
Daher könnten Sie "Läuse und Flöhe" haben.
AlSO, bitte eine Orthopäden aufsuchen, der in der Regel schon herausfinden kann, ob Sie eine Nerveneinklemmung und einen tennisarm (Epicondylitis) haben. Ist er sich über den Ort der Einklemmung nicht im klaren,
dann hilft der Neurologe weiter. Aber da Sie schon Taubheitsgefühle haben sollten Sie nicht zu lange warten. Ob Sie in den Skiurlaub fahren können, wird der Orthopäde nach der UNtersuchung mitteilen können. Ich kann es leider nicht, da ich Sie nicht untersuchen kann. Die Taubheit allein ist auch nicht das Problem, es könnte Sie jedoch auch mal eine Lähmung der durch den Nerven versorgten Muskulatur ergeben und das wäre nicht schoen. Therapeutisch kann einiges bei beiden Diagnosen gemacht werden. Aber vor der Therapie steht die DIAGNOSE
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis


Verändert von OrthopaedeDdorf am 13.11.2010 um 11:08 Uhr EST
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie mit einer der Antworten zufrieden sind, wäre es freundlich, wenn Sie mit akzeptieren die Antwort honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie