So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Hallo, ich habe beschwerden im BWS Bereich und mein linker

Kundenfrage

Hallo,
ich habe beschwerden im BWS Bereich und mein linker Arm schläft ständig ein, was soll ich jetzt tun ????
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

wenn Sie Missempfindungen im linken Arm haben, so kann dies durch eine Irritation der Muskelversorgung des Armes kommen, entweder auf arterieller Ebene oder durch eine Beeinträchtigung der versorgenden Nerven.

 

Sollten Ihre Rücken-Beschwerden im hohen Brustwirbelbereich oder gar Halsbereich lokalisiert sein, kann hier durchaus die Ursache in einem Wirbel- oder Bandscheiben-problem liegen. Folglich können von hier abgehende Nerven druckgeschädigt werden und die Missempfindungen im Arm verursachen.

 

Es können hier auch Entzündungen vorliegen, also nicht nur anatomische Lageveränderungen.

 

Zunächst würde ich mich baldmöglichst bei einem Chirurgen oder Orthopäden vorstellen - auch am Wochenende - , um akute Probleme nicht zu verschlimmern.

 

Lassen Sie Ihre Wirbelsäule komplett checken, einschl. Hüften, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz,...fragliche Skoliose...

 

Wenn sich keine zufriedenstellende Diagnose finden läßt, bitte in einer Blutabnahme nach Entzündungswerten sehen, aber auch Titer und Werte für Borrelien, Rheuma, ASL (Antistreptolysintiter) bestimmen lassen.

 

Danach über die Therapie nachdenken, entzündungshemmend, schmerzstillend, evtl. Krankengymnastik...

 

Alles Gute und freundlichen Gruß!

Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
es klingt nach dem täglichen orthopädischen Krankheitsbild mit einer Blockierung der kleinen wirbelgelenke in der brustwirbelsaeule, oder sogar nach einer Nerveneinengung im Bereich der HWS (kann für die Schmerzausstrahlung in die Hand verantwortlich sein; jedoch kann dies auch über muskuläre Verkettungen bei Blockierungen in der BWS vorkommen). Daher suchen sie bitte einen orthopäden mit der zusatzbezeichnung chirotherapie und/oder osteopathie auf. Dieser kann ihnen mit einen kleinen impuls das gelenk befreien("einrenken"). in den meisten faellen sind die Beschwerden danach verschwunden. wenn noch restbeschwerden vorhanden sind, dann verordne ich manuelle therapie beim krankengymasten. Des weiteren lokal über der Brustwirbelsäule wärme auflegen. Es bedarf aber einer gründlichen UNtersuchung durch den Orthopäden. Daher die Diagnose durch den Orthopäden vor Ort abklären lasssen. Wenn die Blockierung der BWS ausgeschlossen worden ist, bedarf es ggf. eines MRT der HWS um eine Nerveneinengung dort auszuschliesen. Aber der Kollege vor Ort sollte das wissen. Wenn beides ohne Befund war muss an Gefässanomalien im Bereich des Brustkorbes gedacht werden und durch einen Angiologen abgeklärt werden.
VG und gute Besserung, wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Verändert von OrthopaedeDdorf am 13.11.2010 um 11:15 Uhr EST
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie mit einer der Antworten zufrieden sind, wäre es freundlich, wenn Sie mit akzeptieren die Antwort honorieren.