So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich habe seit fast zwei Jahren probleme mit meinen Handgelenken

Kundenfrage

Ich habe seit fast zwei Jahren probleme mit meinen Handgelenken das heist schmerzen sie schlafen ein blokieren .War beim messen die haben gesagt das die Nerven durchgänig sind mein Orthopäde sagt kapaltunnelsyndrom ich will aber nur meine schmerzen los werden was soll bzw kann ich machen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

nachdem sich noch kein Orthopäde zu Wort gemeldet hat, würde ich gern versuchen, Ihnen weiter zu helfen.

Schmerzen, die in beiden Handgelenken in etwa gleichzeitig und in etwa gleich stark auftreten, sind fast nie ein gleichzeitiges Karpaltunnelsyndrom beidseits.

Die Ruhigstellung mag eine gewisse Besserung bringen, dürfte aber kaum die Lösung sein.

Bei einem so ausgeprägten Schmerz bds. sollte nach einer Ursache im Bereich der Halswirbelsäule und/oder nach einer neurologischen Ursache gefahndet werden.

Es mag ein wenig problemaisch für Sie sein, den Orthopäden und den Neurologen zu bitten, ihre bisherigen Ergebnisse nochmals zu überdenken. Andererseits wird aus Ihrer Schilderung deutlich, dass die bisher verfolgten Strategien nicht zum Erfolg geführt haben. Man muss also noch einmal von vorn anfangen mit dem Überlegen und da würde man an die Wirbelsäule und neurologische Erkrankungen denken.

Ich hoffe, das hilft Ihnen ein wenig weiter. Möglicherweise sind Sie gut beraten, einen zweiten Orthopäden /Neurologen zu befragen.

Dr. Schaaf