So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Mein bester Freund hat sich diesen Sommer zur Weiterbehandlung

Kundenfrage

Mein bester Freund hat sich diesen Sommer zur Weiterbehandlung bzgl einer bipolaren Persönlichkeitsstörungen mit paranoiden Elementen in eine Privatklinik selbst eingewiesen und sein Zustand wurde schlechter. Da er in seiner Vergangenheit mehr oder minder nur Sport getrieben hat sowie einen exzessiven Lebenswandel bzgl der Arbeit als auch im Privatleben hatte wurde ihm dazu noch eine Sportsucht bzw eine Sucht nach Adrenalin (immer schneller, höher, weiter) diagnostiziert. Vor ein paar Wochen fing er an Sachen zu vergessen. Erst Stück für Stück. dann wurde es so schlimm, dass er morgens Panikanfälle bekam weil nicht wusste wo er aufwachte und jeden Tag länger brauchte um sich zu orientieren. Mittlererweile kann er sich die einfachsten Zusammenhänge nicht mehr merken und keine Infos dem persönlichen Umfeld zuordnen. Seine behandelnden Ärzte sind sich nicht sicher was genau er hat und ob es sich überhaupt um eine Krankheit handelt. Fakt ist nur er kommt kaum noch alleine zurecht, erkennt niemanden aus seinem engsten privaten Umfeld mehr und bekommt starke Beruhigungsmittel und Panikhemmende Medikamente. Können Sie mir bitte sagen um was für einen Art Krankheit es sich handelt? Ich würde ihm gerne irgendwie unterstützend zur Seite stehen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

dies ist eine private Nachricht:
Wenn es mein bester Freund wäre, die Situation wäre so dramatisch wäre und die Ärzte wären sich so unsicher, würde ich ihn in eine andere Klinik verlegen lassen.
Das ist ohne Weiteres möglich. Falls Sie nicht wissen, was Sie dazu tun müssen, kann ich Ihnen gerne weiterhelfen. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihr Freund einverstanden ist.
Ich würde nicht lange zögern.

Dr. Schaaf
--------------
Bitte klicken Sie NICHT auf akzeptieren, diese Antwort ist selbstverständlich kostenlos.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Doktor Schaaf,

 

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Er wurde schon vor über 2 Monaten von Südbayern einen andere Privatklinik in der Nähe von Karlsruhe überwiesen, wo er seitdem ist und behandelt wird. Soweit ich weiß ist diese Klinik spezialisiert auf psychische Probleme bei Patienten die parallel dazu noch mit neurologischen Begleiterscheinungen zu kämpfen haben wie z.B Drogensüchtige die neurologische Schäden davon getragen haben.

Da er nie ein Drogen- weder Alkoholproblem hatte, sondern "nur" ein Workaholic war der zu viel gearbeitet, zu viel Sport getrieben (Sportsucht ?!) und zu viele Frauen hatte, konnten ihm die Ärzte dass bisher nur so erklären, dass er viele diverse Ursachen aufweist (zb das stückweise Vergessen seines Lebens, gravierende Probleme einfachste Infos zu ordnen und zu behalten, Panik bei absoluter Orientierungslosigkeit) , jedoch konnte ein genaues Krankheitsbild nicht genannt werden. Können Sie diese Ursachen/ Symptome irgendeinem Krankheitsbild zuordnen oder haben Sie irgendeine Idee um was es sich handeln könnte ?

 

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand der immer gesund war (bis auf die seit Jahren bestehende bipolare Persönlichkeit, die aber gut behandelt wurden konnte) nun Anzeichen und "klassische" Symptome aufweist wie jnd der nach jahrelangen Drogenkonsum im Gehirn neurologisch irreversible Schäden aufweist und seinen komplette Selbstständigkeit verliert sowie sein ganzes Leben vergisst.

 

Bitte um Antwort und eine Einschätzung des Krankheitsbildes. Es ist mir wichtig zu erfahren was es sein könnte. Bitte !

 

Danke XXXXX XXXXX!

Francoise Schwarzer

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich fürchte, da werde ich Ihnen nicht wirklich behilflich sein können.

Wenn ich Sie richtig verstehe und dabei gehen wir mal davon aus, dass Sie richtig informiert sind, dann ist es im Verlaufe einer psychischen Erkrankung mittlerweile zu deutlichen neurologischen Ausfallerscheinungen gekommen.
Und keiner weiß bislang, woher diese Ausfallserscheinungen kommen sollen.
Richtig?
So sehr ich Ihren Wunsch verstehe, eine Idee dafür zu bekommen, warum das so ist und was möglicherweise dahinter stecken könnte, aber damit bin ich überfragt, denn im Gegensatz zu den Kollegen kenne ich keinen einzigen Untersuchungsbefund. Man wird aber wohl nur weiterkommen, wenn man alle Befunde anschaut und sich dann überlegt: Was haben wir noch nicht untersucht? und Was haben wir bis jetzt übersehen? Welchen Befund haben wir erhoben, aber nicht richtig gewürdigt?

Und jetzt doch noch die Spekulation, die Sie wollten, aber unter oben genannten Aspekten ist es wirklich nicht mehr als eine Spekulation:
Bis jetzt läuft es ja wohl darauf hinaus, dass man Ihrem Freund eine, sagen wir mal, Sonderform des Burn Out attestiert. Wenn man damit recht hat, warum wird es dann so gar nicht besser, sondern schlechter.
Wenn man nach etwas anderem sucht, dann stößt man auf die Frage: Waren die anfänglichen Veränderungen nur Vorboten dessen, was sich jetzt immer mehr zeigt. Handelt es sich also in Wirklichkeit um ein neurologisches Grundleiden, das jetzt immer mehr zu Tage tritt? Und wenn das so ist, was kann es sein? An die klassischen neurologischen Krankheitsbilder wird man schon gedacht haben, aber man hat sich nicht festgelegt, weil die Symptomen nicht zusammen gepasst haben. Also etwas Untypisches. Da muss man dann an alle schleichenden Infektionen und Vergiftungen denken. Vergiftungen nicht durch Drogen in diesem Falle, sonder vielleicht durch Gift am Arbeitsplatz oder in der Wohnung.

Damit wäre ich wieder bei meinem Appell, jemanden zu bitten, sich den Kopf zu zerbrechen. Das tun Sie ja und das ist auch goldrichtig, aber die Möglichkeiten einer Online-Beratung dürften hier nicht ausreichen. Es sollte ein Experte vor Ort sein.

Alles Gute!


Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!