So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich habe seit sieben Jahren in Intervallen Borreliose Symptomathik.Sie

Kundenfrage

Ich habe seit sieben Jahren in Intervallen Borreliose Symptomathik.Sie ist auch anhand von Liquor und Blutuntersuchungen bestätigt worden.Habe Rocefin bekommen 14 Tage lang und lag auch im KH.Die Symptome gehen aber nicht weg,Ich werde für einen Hypochonder und Neurotiker gehalten.Das bin ich aber definitiv nicht! Ich bin nur noch erschöpft und krank.Habe seit siebenJahren eine Nacht mehr durchschlafen können.Und werde mir nächstes Jahr die Kugel geben.
Es lebe die Ärzteschaft und ihre bahnbrechende Bereitschaft dem Kranken zu helfen.
LOL
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es wirklich Borreliose ist, die Sie haben und die Ihre Symptome macht, dann ist das passende Antibiotikum Ihre einzige Chance auf Heilung. Mit einer Heilung dürfen Sie dann mit sehr großer Wahrscheinlichkeit rechnen.
Dass die Behandlung bisher nicht erfolgreich war, mag verschiedene Ursachen haben.
Es kann sein, dass die Behandlung mit dem Antibiotikum erneut durchgeführt werden muss. 14 Tage können zu kurz sein.
Es kann sein, dass ein anderes Antibiotikum gewählt werden muss.
Und es kann sein, dass Sie zwar Borreliose haben, aber die Beschwerden dennoch nicht von der Borreliose kommen.
So lange man davon überzeugt ist, dass Ihre Beschwerden von der Borreliose kommen, müsste man aus meiner Sicht die Werte so lange/oft kontrollieren, bis man sicher ist, dass die Anbtibiose lange genug durchgeführt wurde bzw. bis Sie beschwerdefrei sind.
Ich weiß ja nicht, wo Sie bisher behandelt worden sind, aber für Borreliose gibt es in Deutschland mehrere so genannte Kompetenzzentren. Vielleicht könnte man Ihnen da noch besser helfen.

Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie