So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Bei Implantatsetzung vor 1,5 Jahren rechts unten 7. Zahn wurde

Kundenfrage

Bei Implantatsetzung vor 1,5 Jahren rechts unten 7. Zahn wurde bei mir der Nerv durchtrennt und ich habe seit der Zeit Taubheitsgefühl von Mundwinkel bis Lippenmitte und alle Zähne auf der Seite und es wird schlimmer statt besser. Was kann man tun und kann man überhaupt was tun oder muss ich es akzeptieren? Kann ich den Zahnarzt auf Schadensersatz verklagen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es wirklich schlimmer wird, stimmt etwas nicht. Ein einmal durchtrennter Nerv macht einen ganz umschriebenen Schaden, der im Laufe besser werden kann, weil andere Nerven die Funktion (mit ) übernehmen. Schlechter kann er nicht werden. Wenn es also wirklich schlechter wird, dXXXXX XXXXXegt zusätztlich ein anderes Problem (am Nerven) vor, das abgeklärt werden sollte.
Was das verklagen angeht, sollten Sie die Behandlungsunterlagen von dem Zahnarzt anfordern (komplette Kopie aller Unterlagen) und damit einen Patientenanwalt aufsuchen. Viele Anwälte haben jetzt schon die Erstberatungspauschlae von 50 Euro und können Ihnen dann wirklich etwas zu Ihren Chancen sagen.
Ohne die Unterlagen kann man nur schwer etwas sagen, denn es hängt ganz wesentlich davon ab, was der Arzt Ihnen vor der OP gesagt hat. Hintergrund: Sie können kaum dagegen klagen, dass der Schaden entstanden ist (Behandlungsfehler), weil das so schwer zu beweisen ist, dass der Anwalt Ihnen davon vermutlich abraten wird. Aussichtsreich ist nur eine Klage auf Aufklärungsfehler und deshalb braucht man die Unterlagen.


Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie