So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Hallo, Ich habe folgende Probleme/ Sympthome. Es f ngt an

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe folgende Probleme/ Sympthome.
Es fängt an mit kribbelnde/taube Hände.
Taube Zunge und meist wird auch eine Gesichtshälfte taub.Mich haut das dann so ausser Bahrn das ich mich um nix mehr kümmern kann.
Habe aber 2 Kinder (5J.u.1J) die meine Aufmerksamkeit brauchen!!!
Bin in der 35 SSW.
Ich habe dann immer Sprachstörungen und bkomme starke Kopfweh die dann 2 Tage anhalten.
Ich habe das auch schon vor der Schwangerschaft gehabt.
Mit freundlichem Gruss Sandra Poppe
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend
die sogenannten Parästhesien werden durch Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft verstärkt. Wegen der Taubheitsgefühle sollten Sie auf jeden Fall zum Neurologen zur Abklärung!
Jetzt akut können Sie Schüßler Salz Nr. 10 und Nr. 2 jeweils 2 Tabletten 3-5 mal täglich, je nach Ausmaß der Beschwerden.
Lassen Sie von Ihrem Frauenarzt die Schilddrüsenwerte, Kalcium und Kalium im Blut bestimmen um zu sehen ob ein Mangel vorliegt(ist außerhalb des Budgets in der Schwangerschaft und deshalb ohne Probleme Kassenleistung!)
Auch die Einnahme von Vit. B12 ist in diesem Fall hilfreich, gibt es rezeptfrei in der Apotheke.



Alles Gute und eine entspanntere Restschwangerschaft...sind ja nur noch 5 Wochen :)




Bitte klicken Sie auf Akzeptieren - Danke
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo!
Ergänzend zu den Aussagen der Kollegin noch ein Tipp: Da es ja schon vor der Schwangerschaft war, ist es durch die Schwangerschaft - so wie beschrieben - noch verschlechtert worden. Grundsätzlich ist von einer Migräne (komplexe Migräne/ migraine accompagne) auszugehen, die solche Symptome macht. Es gibt auch andere - seltene - Ursachen. Sie sollten auf jeden Fall zum Neurologen gehen! MfG P.T.
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe Fragestellerin
Sie haben die Antwort gelesen und noch nicht Akzeptiert. Wenn #Sie noch nachfragen haben, können Sie diese gerne stellen, ansonsten klicken Sie bitte auf Akzeptieren - Danke