So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Mustermann ist jetzt online.

sehr geehrte/r Frau/Herr Dr........ meine Frage betrifft meinen

Kundenfrage

sehr geehrte/r Frau/Herr Dr........
meine Frage betrifft meinen Mann, 57 Jahre, stets gesteßter, selbständiger Handwerker.
Er hat einen ziehenden Schmerz in den Beinen, dass er, wenn er sich z. B. in der Hocke befindet fast nicht mehr hoch kommt. Autofahren ist sehr schmerzhaft, die Haltung der Beine - Gas, Bremse. Ortopätisch - Kernspind, Wirbelsäule, Bandscheibe, neurologisch wurde alles abgecheckt, Entgiftungskuren, auf Naturheilbasis hat er einiges versucht.
Was können wir noch versuchen - welche Ursachen kommen noch in frage.
Können Sie uns weiterhelfen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort - Gudrun Scheuplein
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen.

Grundlage für meinen Rat ist, daß offensichtlich eine ernsthafte körperliche Erkrankung wie Bandscheibenvorfall oder Nervenerkrankung ausgeschlossen wurde und die Schulmedizin Ihnen offensichtlich nicht helfen kann. Ich habe bei solchen Konstellationen mit der Osteopathie gute Erfahrungen gemacht. Die Methoden, die dort angewendet werden sind sanft und nebenwirkungsfrei, wenn es jemand macht, der das gut kann: Fragen Sie nach dem Ausbildungsgang (Optimum: 5 Jahre Studium in Grossbritannien).