So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

antworten sie jetzt bitte mal,ich arbeite mit den vergewaltigern

Kundenfrage

antworten sie jetzt bitte mal,ich arbeite mit den vergewaltigern zusammen,meiner mutter gehört die firma ,ich muss dort weg,was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen !

Ihre Frage ist eindeutig nicht über das Internet zu klären.

Hier wäre folgender Weg richtig. Sie haben ja eine Betreuerin. Die ist Ansprechparternin für Sie.
Wenn Sie von zu Hause ausziehen wollen bzw. müssen, wäre die Unterbringung in einem Betreuten Wohnen oder aber einer Einrichtung für psychisch Kranke und traumatisierte Menschen mit Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten eine Option. Darum könnte sich ihre Betreuerin jederzeit kümmern, wenn dies ihr Wunsch wäre. So gibt es beispielsweise geeignete Einrichtungen in fast jeder Region.


Schwierig abzuwägen ist, ob nun die chronische Psychose ihre Wahrnehmung und Beurteilung der Situation und Vergangenheit beeinflusst oder nicht. So oder so wäre aber eine weitere gesetzliche Betreuung, eine fachpsychiatrische Behandlung und die richtige Medikation ganz wichtig. Eine Traumatherapie bzw. Berücksichtigung von traumatischen Erfahrungen wäre erst möglich, wenn sie wirklich stabil genug dazu sind.

Leider werden wir hier bei JustAnswer auch auf wiederholte Fragen (besonders Mitten in der Nacht) kaum bessere Antworten finden. Daher sollten sie dies wirklich mit ihrer Betreuerin klären.

Viel Erfolg dabei !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie