So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich h tte allerdings gerne gewusst, ob ich die Fehler einer

Kundenfrage

Ich hätte allerdings gerne gewusst, ob ich die Fehler einer zu langen Einnahme von Thalidomid (statt max.2 Jahre über 3 Jahre eingenommen,dadurch ständiges Kribbeln der Hände und Gehprobleme!) durch eine REHA-Behandlung verbessern kann. Habe Plasmozytom (kleinste Stufe), Operation war 2006 (Nov.)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Thalidomid selber erzeut natürlich eine Polyneuropathie, d.h. eine weitgehend nicht mehr rückbildbare Zerstörung der sensiblen Nerven (siehe auch hier)

Ich habe in Deutschland selber für ein Jahr in einer neurologischen Reha gearbeitet. Die Polyneuropathie selber kann man kaum rückbilden. Man könnte über Elektrotherapie , Strombäder aber die Missempfindungen lindern und auch versuchen, eine optimale Medikation gegen die Polyneuropathiebeschwerden zu finden (z.B. Lyrica, tricyclische Antidepressiva, ggf. Capsaicin-Salbe).

Zudem kann man über Krankengymnastik die Bewegungsfähigkeit verbessern. Insofern macht das schon Sinn, auch wenn man die Störung selber nicht beseitigen kann.