So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Netzwerk
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Netzwerk hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Hallo, ich habe vor einigen Tagen einen "Freecom Silver Store

Kundenfrage

Hallo, ich habe vor einigen Tagen einen "Freecom Silver Store 2-Drive NAS" gekauft.

Nach Installation in meinem Netzwerk zeigt der Router eine korrekte Verbindung zum NAS an. Die NAS wird aber nicht erkannt.

Wenn ich den NAS in der zugehörigen Software suchen lasse, erscheint die Meldung: "Ihr Computer hat keine IP-Adresse. Bitte geben Sie eine IP-Adresse von Hand ein, z.B. 192.168.1.2. Weitere hinweise entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch."

Wie kann ich weiter verfahren?

Ich benutze einen Laptop mit Windows 7 Pro 64 bit 8 GB RAM. Mein Internetanschluss erfolgt über Kabel-Modem (telecolumbus). Der Router ist ein D-Link DIR-652. DHCP ist frei geschalten. Die Internetverbindung funktioniert auf allen angeschlossenen Geräten )1 x Notebook und 1 x PC über LAN sowie 2 x Netbook über WLAN.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Netzwerk
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
wenn die Windows Netzwerkkonfiguration auf manuell steht und keine IP Adresse eingetragen wurde oder wenn der DHCP nicht erreichbar ist bei automatischer Konfiguration dann vergibt Windows selber eine sog. APIPA Adresse im Bereich 169.254.xx.yy. Mit dieser Adresse sind zwar grundlegende Verbindungen möglich, nicht aber höhere IP Funktionen wie Speicherzugriffe auf NAS.
Sie können das prüfen indem sie ein Command Fenster öffnen (Ausführen/cmd) und dort folgendes eingeben:
ipconfig/all

Sie bekommen dann die komplette Netzwerkkonfiguration für alle Netzwerkkarten und WLAN angezeigt. Darin steht dann auch ob die Konfiguration automatisch zugewiesen wurde über DHCP oder ob diese manuell eingestellt ist.
Führen sie das bitte mal durch und nennen sie mir die Konfiguration.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hostname: Peter Laptop


IP-Routing: nicht aktiviert


Wins-Proxy: nicht aktiviert


 


 


LAN-Verbindung


IPv4-Adresse: 192.168.0.1 bevorzugt


Standard-Gateway: 192.168.0.1


DHCP-Server: 192.168.0.1


DNS-Server: 192.168.0.1


Net-Bios über TCP/IP: aktiviert


 


Tunneladapter (mehrere): Medium getrennt


DHCP-server: deaktiviert

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok. Von der IP Konfig kann das schon mal nicht funktionieren da der Rechner die selbe Adresse hat wie der Router. Diese müssten sie ändern. Jedes Gerät im Netzwerk muss eine eindeutige IP Adresse haben. Der Rest der Konfiguration ist bei allen Geräten gleich.
So wie es aussieht haben sie eine manuelle Konfiguration der Netzwerkeinstellungen am Rechner. Wenn das auf den anderen Rechnern genau so ist, dann müssen sie das auf allen Geräten ändern.
wenn sie die Netzwerkkonfiguration öffnen können sie die IP Adresse ändern (nur die letzte Stelle). Der Standard Gateway bleibt auf 192.168.0.1 und die Subnetzmaske auf 255.255.255.0
IP Adressen MÜSSEN einzigartig sein innerhalb eines Subnetzes. Dabei sollten sie sich generell entscheiden, ob sie die Zuweisung durch den Router über DHCP vornehmen lassen oder ob sie alle Geräte einzeln konfigurieren wollen. Einfacher ist es über den Router. Auf dem Router muss dann im DHCP der Adressbereich definiert werden der vergeben werden soll. Je nach Gerät reicht es die IP Range anzugeben, z.B. 192.168.0.xx
Bei anderen wird die Start und die Endadresse angegeben z.B. 192.168.0.2-192.168.0.255 Wichtig ist hier daß die erste Adresse IMMER für den Router reserviert ist.
Auch die restliche Konfiguration der Netzwerkeinstellungen könnnen sie über DCHP zuweisen lassen. Dazu zählen Gateway (immer die Router Adresse z.B. 192.168.0.1) Subnetzmaske (meist 255.255.255.0) und die Einstellungen für DNS die zu ihrem Internetprovider passen müssen.

wenn sie DHCP verwenden wollen müssen sie jeden angeschlossenen Rechner so einstellen, daß dieser die Adresse automatisch bezieht. Wenn ein Rechner manuell konfiguriert ist dann kann es zu Adresskonflikten kommen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe alles kontrolliert und keine Änderungen vorgenommen, wie bisher automatische Konfiguration des Routers.


 


 


- der Router hat die IP 192.168.0.1


- ein PC hat die IP 192.168.0.100


- ein PC hat die IP 192.168.0.101 (dieser Laptop)


- die beiden Netbooks haben die IP 192.168.0.103 und 104 (WLAN).


 


Den NAS finde ich wie vor nicht, auch nicht im Konfigurationprogramm der NAS.


 


 

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok. Das ist soweit schon mal ok.
Konzentrieren wir das ganze mal auf einen Rechner, am besten einen der per Kabel verbunden ist. Das wäre in ihrem Fall wohl entweder der mit 100 oder der mit 101.
Rufen sie dort bitte mal ipconfig/all auf und geben sie mit die Adressen der IP, des Gateways und der Subnetz Maske.
Dann führen sie auf diesem Rechner bitte das Konfigurationsprogramm aus und starten sie die Suche nach dem NAS. Sollte diese fehlschlagen geben sie mir bitte die vollständige Meldung an.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Für 192.168.0.101:


 


Standard-Gateway: 192.168.0.1


Subnetmaske: 255.255.255.0


 


Suche über NAS-Software erfolglos.


 


Welche Mehtoden gibt es den NAS zu suchen/finden?

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das NAS muss zunächst mal auf ihr Netzwerk konfiguriert werden. Dafür ist normalerweise die mitgelieferte Software da. Diese sucht im Netzwerk über die Hardwareadresse des NAS (MAC Adresse). So lange die Konfiguration nicht durchgeführt wurde, ist das NAS im Netzwerk auch nicht erreichbar.

wenn sie über die Software die Suche durchführen müssten sie eig. eine Fehlermeldung bekommen. Wie lautet diese GENAU und VOLLSTÄNDIG?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo, alle Bemühungen haben leider noch nicht zum Erfolg geführt.


 


Ich werde heute den router auf Werkseinstellungen zurück setzen und das gesamte System neu konfigurieren. ich melde mich dann erneut.


 


Wenn ich den NAS über die zugehörigen software suche, erscheint keine meldung aber auch kein ergebnis. Wenn ich auf wiederherstellen drücke, erscheint die bereits anfangs genannte Meldung: ihr computer hat keine IP-Nr ...


 


Trotzdem für Ihre bisherigen Mühen vielen Dank. Ich melde mich wieder.

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gut. ich warte dann auf ihre Rückmeldung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo herr Meyer, trotz Neuinstallation von Router und NAS auf dem PC 192.100.0.1 wird der NAS immer noch nicht erkannt. DER NAS zeigt die gleichen Meldungen wie vorher.


 


Was tun?

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
192.100.xx.yy ist ein ungültiges Subnetz. Normal wäre 192.168.xx.yy

Überprüfen sie das bitte mal
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, das war ein Schreibfehler! RichtiG: 192.168.0.1
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gut. Versuchen sie bitte folgendes:
Öffnen sie ein Command Fenster und geben sie dort folgenden befehl ein:
ping 192.168.0.1

Damit testen sie die Verbindung zum Router.
Wenn dieser Test fehlerfrei durchläuft dann deinstallieren sie noch mal die NAS Software und entfernen sie anschliessend alle Reste der Installation aus der Registry. Dafür können sie z.B. Ccleaner verwenden den sie kostenfrei hier bekommen:

http://www.piriform.com/ccleaner/download/standard

Lassen sie damit bitte den Registry Scan durchlaufen und alle gefundenen Fehler automatisch beheben (Sicherung der Regististry=ja)
Starten sie danach den Rechner ein mal neu und installieren sie die NAS Software neu.
Versuchen sie dann bitte erneut die Verbindung herzustellen.

Hintergrund:
Die Netzwerkkonfiguration ist ja soweit ok. Das NAS Programm erkennt diese nur nicht richtig. Es kann sein, daß ein fehlerhafter Eintrag in der Registrierung oder in der NAS Software dafür verantwortlich ist.
Durch die Neuinstallation fängt die NAS Software komplett in den Grundeinstellungen neu an.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Netzwerk