So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kraftradklinik.
Kraftradklinik
Kraftradklinik, 2-Rad Mechanikermeister
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 497
Erfahrung:  2-Rad Mechanikermeister, 20 Jahre Erfahrung in 2-Rad-Technik, Helme, Bekleidung
31143379
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Kraftradklinik ist jetzt online.

hallo, hab da mal ein problem. wir haben letztens den kupplungshebel

Kundenfrage

hallo,

hab da mal ein problem. wir haben letztens den kupplungshebel meiner yamaha xt 125 x ausgewechselt, weil er abgebrochen war. der wechsel selber hat recht gut geklappt, aber jetzt schleift die kupplung immer und der hebel geht, nachdem man ihn angezogen hat nicht mehr vollständig in seine ausgangsposition zurück. man kann dadurch kaum mehr wegfahren, da die kupplung nicht "greift". nachdem wir an der schraube beim kupplungshebel und schock rumgeschraubt haben, geht es wieder kurzzeitig etwas besser, aber es ist kurz darauf wieder dasselbe. wie kann ich die kupplung so einstellen, dass sie nicht mehr schleift und ich wieder wegfahren kann? vielen dank XXXXX XXXXX im vorraus
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Motorrad
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Wenn es sich bei dem Hebel um ein Originalteil von Yamaha handelt, dürften Passungenauigkeiten nicht das Problem sein. Wichtig ist, dass sich der Hebel leicht in der Führung bewegen lässt. Weiterhin sollte natürlich der Kupplungszug auch leichtgängig sein. Wenn dieser schon schwergängig ist, kann der Hebel und damit auch die Kupplung selber nicht in seine Ausgangsstellung zurück.

Vielleicht ist auch die Hebelaufnahme durch den Sturz beschädigt worden. Hat der Hebel denn um seine Drehachse herum größeres Spiel? Manchmal vergisst man auch eine Buchse wieder einzubauen, die dort hingehört.

Grundeinstellung Hebel: Wenn unten am Motor die Möglichkeit besteht mit Muttern den Zug einzustellen, dann wird die Rändelmutter oben nur für die Feineinstellung genutzt. Der Hebel muss im entlasteten Zustand an seinem Ende (am Kugelkopf) ca. 10mm Spiel haben, damit die Kupplung nicht dauernd leicht gezogen ist. Dieses Spiel wird entweder unten oder oben mit der Rändelschraube eingestellt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Motorrad