So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kraftradklinik.
Kraftradklinik
Kraftradklinik, 2-Rad Mechanikermeister
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 497
Erfahrung:  2-Rad Mechanikermeister, 20 Jahre Erfahrung in 2-Rad-Technik, Helme, Bekleidung
31143379
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Kraftradklinik ist jetzt online.

guten tag bin neu und habe seit 6 wochen kawasaki z 750 e

Kundenfrage

guten tag
bin neu
und habe seit 6 wochen kawasaki z 750 e bj 1982
heute morgen ist der kupplungszug gerissen oben am bebel.wie ist der zug zu ersetzen bitte
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Motorrad
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 6 Jahren.
Moin,

als erstes natürlich einen neuen passenden Zug besorgen. Das muß kein original Kawasaki Teil sein, es gibt qualitativ gleichwertige als Zubehör Teil. Kann der Motorradladen um die Ecke besorgen.

Dann den Tank abbauen und den neuen Zug neben dem alten verlegen. Dann den alten entfernen. Den neuen Zug oben am Hebel folgendermaßen montieren: Die Rändelschraube und Mutter so stellen, daß deren Schlitze mit dem Schlitz im Hebel fluchten. Dann die Tonne (das Ende des Zuges) in die Aufnahme des Hebels einführen und die "Seele" (der Zug selber) durch den Schlitz führen. Das Ende der Hülle mit der Metallhülse in den Hebelhalter stecken.

Dann unten das Zugende (Tonne) in den Hebel des Kupplungsbetätigungsmechanismus einführen. Das Ende der Hülle wird wahrscheinlich ein Gewinde mit einer oder zwei Muttern sein. Dieses Teil in die dafür vorgesehene Halterung einlegen und so festschrauben, daß der Zug bei zwei freien Gewindegängen oben an der Rändelschraube einigermaßen Spiel hat. Sprich, der Kupplungshebel oben muß sich aussen ca. 1cm frei bewegen können.

Dann alle Muttern festschrauben, Tank wieder rauf und fertig.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Motorrad