So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kraftradklinik.
Kraftradklinik
Kraftradklinik, 2-Rad Mechanikermeister
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 497
Erfahrung:  2-Rad Mechanikermeister, 20 Jahre Erfahrung in 2-Rad-Technik, Helme, Bekleidung
31143379
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Kraftradklinik ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine ZZR 600, die jetzt etwa zwei Jahre nicht

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine ZZR 600, die jetzt etwa zwei Jahre nicht bewegt wurde. Wollte sie nun heute endlich mal wieder starten und musste feststellen, dass (mindestens) ein Zylinder nicht mitläuft. Habe sie längere Zeit mit gezogenem Choke im Stand laufen lassen, aber das Problem bestand immer noch. Die restlichen Zylinder nehmen kurzzeitig Gas an und danach hatte ich den Eindruck, dass sie keinen Sprit bekommen und die Maschine ausgehen will. Ohne gezogenem Chole ging das Bike sofort aus (auch im warmen Zustand, als der Lüfter bereits zugeschaltet hatte). Kann mir einer einen Rat geben, was ich am besten versuchen soll, um das Problem zu beheben ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Motorrad
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 7 Jahren.
Moin,

durch die relativ lange Standzeit werden sich die flüchtigen Bestandteile des Kraftstoffes in den Vergaserschwimmerkammern verflüchtigt haben. Zurück geblieben sind eine schlecht oder gar nicht zündfähige Flüssigkeit und, viel schlimmer, harzige Rückstände, die Bohrungen und Düsen verstopfen.

Ich würde vorschlagen, als erstes die Kerzen zu wechseln, da diese durch die Orgelei auch Schaden genommen haben können. Wenn das Fahrzeug dann auf allen Zylindern läuft, einen guten Vergaserreiniger in den Tank geben, damit Ablagerungen im Vergaser entfernt werden. Diese Zusätze sind zwar nicht so gründlich, wie eine Vergaserreinigung, aber wenn das Moped sauber läuft und auch gut Gas annimmt, reicht das.

Sollte das Fahrzeug nach dem Kerzentausch noch nicht laufen, dann bleibt nur eine Gründliche vergaserreinigung. Dieses bitte nicht selber machen, da den harzigen Ablagerungen mit Hausmitteln nicht beizukommen ist. Hier hilft nur eine Ultraschallreinigung in einer Fachwerkstatt.