So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kraftradklinik.
Kraftradklinik
Kraftradklinik, 2-Rad Mechanikermeister
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 497
Erfahrung:  2-Rad Mechanikermeister, 20 Jahre Erfahrung in 2-Rad-Technik, Helme, Bekleidung
31143379
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Kraftradklinik ist jetzt online.

Hallo zusammen, fahre seit Feb.05 einen Piaggio x8 war bis

Kundenfrage

Hallo zusammen,
fahre seit Feb.05 einen Piaggio x8 war bis zur 30000 Inspektion eigentlich sehr zufrieden.
Nach der Inspektion ein Problem welches die Werkstat nicht in den Griff bekommt,
wenn ich Gas gebe und der Motor soll Leistung erbringen trosselt er spätestens bei 60-80 km/std ab (nimmt kein Gas mehr an)um dann nach wegname des Gases zwichen 40und 60 wieder zu beschleunigen.Gebe ich vorsichtig Gas oder bergab beschleunigt er bis ca.110/120km um dann zu drosseln.
Für eine schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar ,da ich jetzt versuche den Fehler selbst zu
beheben.

Olaf Röder
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Motorrad
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

das hört sich für mich nach einem Abmagern im Teillastbereich an. Um das zu bestätigen, wäre mein Vorschlag folgender, wenn es sich um den 125er mit leader Motor und vergaser handelt:

1. Prüfen Luftfilter, LuFi Gehäuse und Ansaugstutzen auf korrekten Sitz. Ebenso prüfen ob die Schellen des Ansaugstutzens fest genug angezogen sind.
2. Prüfen, ob der Ansaugtrakt eventuell undicht ist. Dazu während der Motor läuft Bremsenreiniger oder Startpilot in Richtung Ansaugstutzen sprühen. Ändert sich die Drehzahl, ist etwas undicht.
3. Wenn alles dicht ist, probeweise die Nadel des Vergaserschiebers eine Position höher hängen. Damit bekommt der Motor im Teillastbereich mehr Sprit. Dient hier im ersten Schritt nur dazu um zu eruieren, ob es wirklich am abmagern liegt.
Achtung: Eine Änderung dieser Nadelposition lässt streng genommen die Betriebserlaubnis erlöschen, da eine Änderung des Abgasverhaltens vorgenommen wurde. Ich gebe diesen Tip auch nur um im Fahrbetrieb eine Bestätigung der Ursache zu "erfahren". Eine Rückrüstung rate ich dringend an. Ob Sie das machen, bleibt im Erfolgsfall allerdings Ihnen überlassen ;-)

Bitte um Rückmeldung, ob die Massnahmen etwas gebracht haben.

Sonniger gruß von der waterkant.
Kai Schoof
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Kai,
habe nach Ihrem Vorschlag gearbeitet Pos.1 soweit überprüfbar alles dicht und fest,Pos. 2 mit Bremsenreiniger gesprüht Motor geht aus. Pos.3 nicht getestet aber einmal die Zündkerze aus geschraubt Alter ca 2500 Km, festgestellt anstatt einer Champion RG4HC eine NGK/R CR8EB eingebaut bei der in der Mittelelektrode ein Loch eingebrannt ist.
Mittel und Massenelektrode waren schwartz.Muß auf jeden Fall nachher eine neue Zündkertze kaufen , mal sehen was dann passiert.

Gruß OLaf Röder
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Olaf, hmm, die schwarze kerze lässt eher auf zu fettes Gemisch schließen. Aber dann dürfte der Motor nicht ausgehen beim Ansaugstutzen einsprühen. Denn das bedeutet normalerweise eine undichte Stelle im Ansaugweg und damit ein Abmagern, weil mehr Luft zugeführt wird als vorgesehen. Dann müsste der Isolator der Kerze allerdings weiß sein.
Wohin genau hast Du den Bremsenreiniger gesprüht? Man muß darauf achten, daß der nicht in den Ansaugweg kommt, wenn sich zB der Ansaugschnorchel des Luftfilters in der Nähe befindet. Nur direkt auf den Ansaugstutzen.

Das mit der Zündkerze NGK ist ok, die entspricht der Champion im Wärmewert.

Vorschlag: Neue Kerze hinein, eine örtliche 2-Radwerkstatt mit Abgastester kontakten, ob die mal eben den CO-gehalt im Abgas testen können. Dazu aber den Roller vorher schön warm fahren. Und dann auch nicht nur im Leerlauf prüfen sondern auch im mittleren Drehzahlbereich.

Aufgrund der widersprüchlichen Ergebnisse (Kerzenbild ->zu fett, Bremsenreiniger -> zu mager) halte ich diese Vorgehensweise für zielführender.

mit gespanntem Gruß
kai Schoof

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Kai,
habe heute Morgen wie empfolen die Zündkerze gewechselt und CO im Abgas messen lassen ,CO ist in Ordnung wurde gesagt war wol nur die Kerze.Binn jetzt einige Km gefahren läuft momentan ohne Mucken.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe

Olaf Röder
Experte:  Kraftradklinik hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Olaf, kann es sein, daß Du viel Kurzstrecke fährst? Das würde die schwarze kerze erklären.

naja, hoffe, er läuft jetzt lange gut.

Wenn Du mit meinem Support zufrieden warst, klicke bitte auf akzeptieren.

Danke XXXXX XXXXXß
kai Schoof