So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Michael W..
Michael W.
Michael W., Zweiradmechaniker
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  15 Jahre Berufserfahrung bei Yamaha, Kawasaki, Aprilia und Ducati. Viel Erfahrung in An/Verkauf
29624905
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Michael W. ist jetzt online.

M chte an meiner DR 650 RS den chokezug und das Federbein selber

Kundenfrage

Möchte an meiner DR 650 RS den chokezug und das Federbein selber wechseln, Gibt es eine Reparaturanleitung zum download oder kann mir jemand eine Beschreibung zukommen lassen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Motorrad
Experte:  Michael W. hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
ich versuche mal eine Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte.
Die meisten ergeben sich aber auch wenn ein wenig Schraubererfahrung hat.

Für den Chokezug:
Du solltest erst mal die Tankverkleidungen und den Tank demontieren.
Nun kannst du den Chokezug oben abschrauben indem du die große Kunsstoff überwurfmutter an der Chokebetätigung unten abschraubst. Nun kannst du Ihn schonmal oben aus dem Halter nehmen.
Am Vergaser ist es etwas "fummeliger". Auch dort befindet sich ein Kunststoffteil welches in den Vergaser reingeschraubt ist. Wenn du dir unsicher bist, ob du dieses Zerstörungsfrei mieinem Schlüssel rausschrauben kannst, baue lieber der Vergaser aus.
Wenn du das Kunsstoffteil in der Hand hast, siehst du im Inneren einen kleinen Messingkolben welcher federbelastet ist. Hier muß der Zug ausgehangen werden und der Neue wieder rein.
Ich denke der Rest ergibt sich.

Nun zum Federbein:
Ganz wichtig ist, das die DR sicher auf einem Montageständer (Schwinge) steht. Evtl. sollte man sie etwas festbinden (wird üblicherweise in Werkstätten an der Hebebühne gemacht) oder evtl. jemand das Fahrzeug noch mit festhält.
Des weiteren brauchst du eine Abstützung im hinteren Bereich unter dem Motor. Z.B. einen Auto Wagenheber. Nun kannst du die Muttern der Schrauben des Federbeins und der Federbeinumlenkung lösen und den Heber unter dem Motor soweit anheben, daß die Schrauben ohne Belastung sind und rausgenommen werden können. Wenn du die Umlenkung raus hast geht das Federbein nach unten raus.
Merke dir genau (oder mach ne Markierung drauf) wie die Umlenkung eingebaut war. Man kann sie evtl. umgedreht einbauen.

Gruß, Micha

Wenn ich Dir helfen konnte klicke bitte auf Akzeptieren, wenn nicht Frag einfach nach.