So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Testexperte.
Testexperte
Testexperte, Sonstiges
Kategorie: Mobbing
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  Die Beste
85497141
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mobbing hier ein
Testexperte ist jetzt online.

Ich arbeitet als Angestellte bei einer (öffentlichen Dienst)

Kundenfrage

Ich arbeitet als Angestellte bei einer (öffentlichen Dienst) Berufsgenossenschaft in der Prävention und wurde 13 Jahre lang von meinem Vorgesetzten (Beamter in gehobener Position) gemobbt. Jetzt habe ich mich an den Personalrat gewandt, da ich psychische Probleme bekommen habe. Es hat bereits ein Gespräch stattgefunden, bei dem ich mein Mobbingtagebuch vorgelegt habe, ich sollte auch meine Erwartungen vortragen. Meine Erwartungen sind: Angemessene und geeignete Maßnahmen seitens meines Dienstherrn. Nun erhielt ich heute eine inoffizielle Information, dass die ganzer Sache klein gehalten werden soll, weiter habe ich das Gefühl das der Personalrat auch eingeschüchtert wird. Mir wurde signalisiert "Kompromissbereitschaft" zu zeigen. Was kann ich tun und wie verhalte ich mich in dieser Situation richtig, da ich meinen Job nicht verlieren möchte?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Mobbing

Ähnliche Fragen in der Kategorie Mobbing