So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 27265
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unser Verwalter hat ja sein niedergelegt. Viele Eigentümer

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Verwalter hat ja sein Amt niedergelegt. Viele Eigentümer sind dagegen, dass der bisherige Verwalter die Verwaltung kommisarisch weiter macht. Ich bin stellevertretender Beiratsvorsitzender und bin mit dem Beiratsvorsitzeden im Streit. Ich habe, da wir keinen Verwalter haben eine Eigentümerversammlung einberufen. Nun kommt der Beiratsvorsitzende und sagt er wird die Versammlungsleitung übernehmen. Kann der das? Denn Einladender bin ich.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wer die Versammlungsleitung übernimmt hat nun nicht der Beirat zu bestimmen. Darüber muss als erstes die Eigentümerversammlung beschließen. Dies ergibt sich aus § 24 V WEG.

Es kommt also nicht darauf an wer geladen hat und wer Beiratsvorsitzender ist, sondern allein auf den Beschluss der Eigentümer.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Zur Eröffnungsrede der Versammlung und zum Beschluss über die Versammlungsleitung muss jedoch jemand die ganze Sache leiten. Wer kommt in Frage?

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich jeder. Die Beschlussfassung über die Versammlungsleitung kann auch einfach auf Zuruf erfolgen (Beispiel: Wer dafür ist, dass ich die Versammlung leite hebe die Hand).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und wer prüft die Stimmen und Vollmachten vor der Versammlung? Sonst kann ja auch ein Zurufen nicht funktionieren

Dies kann durch den gewählten Verwalter auch noch nachträglich überprüft und im Sitzungsprotokoll festgehalten werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja schon, aber es muss ja einer die Anwesenheitsliste eintragen und die Stimmen zählen

Ja aber für die Eintragung in die Anwesenheitsliste braucht es keinen Versammlungsleiter, ebensowenig für das Zählen der Stimmen. Das Stimmenzählen kann gemeinsam geschehen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.