So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 23074
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, unser Mietvertrag beinhaltet

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Mietvertrag beinhaltet eine einfache Garage für 25,00 Euro. Auf dem Gelände steht eine Reihe von 8 Garagen, 2 davon sind Doppelgaragen.Da wir uns ein größeres Auto gekauft haben,haben wir, dh heißt meine Frau und ich, vor ca. 6 Wochen, in Absprache mit dem Vermieter,die einfache gegen eine Doppelgarage getauscht. Während des ausräumens der Doppelgarage kamen Risse in Wänden ( bis zu 3 cm ) und Risse in der Bodenplatte ( teilweise bis zu 5 cm ) zum Vorschein. Dies zeigte ich dem Vermieter sofort und da ich mal selbsständiger Bauunternehmer war, nahm ich in Absprache mit dem Vermieter, die Instandsetzung in sogleich in Angriff. Die Instandsetzung beinhaltete Stemmarbeiten, Füllarbeiten der Risse mit Spezialmörtel, Verbreiterung der Einfahrt und Gießen einer 3 qm großen neuen Bodenplatte. Da ich Dialysepatient bin, konnte ich diese Arbeiten Stück für Stück nach Einteilung meiner Kräfte durchführen. Nachweislich sind dabei über 300 Euro Materialkosten entstanden. Auf diesen werde ich wohl durch meine Gutgläubigkeit scheinbar sitzen bleiben. Außerdem habe ich bei einer Begehung der baufälligen Garage mit meinem Vermieter die Vereinbahrung getroffen, dass ich für meine Arbeitsleistung erst ab Januar 2018 für die Doppelgarage Miete zahlen brauch. Gestern kam eine Whatsapp Nachricht von meinem Vermieter: " Morgen Helge, kann sein, das wir uns mißverstanden haben! Hatten wir nicht gesagt,Du brauchst die Hälfte der Doppelgarage erst ab Januar 2018 zu bezahlen? " Ich konnte noch nicht in der Garage parken, da die Bodenplatte noch nicht vollständig abgebunden hat. Außerdem möchte ich noch dazu sagen, dass ich diverse Arbeiten wie Rasenmähen, Laub harken, Grünschnittarbeiten und Räumdienst unentgeldlich durchführe. Nun zu meiner Frage: Wer trägt die Kosten der Instandsetzungsarbeiten der Doppelgarage und ab wann und in welcher Höhe darf der Vermieter die Miete verlangen?
Mit freundlichen Grüßen
Helge und Kerstin Woldt
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kosten für die Instandsetzung und Instandhaltung der Mietsache trägt nach der eindeutigen gesetzlichen Regelung in § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB der Vermieter, und nicht Sie als Mieter!

Sämtliche der Ihnen entstanden Aufwendungen für die durchgeführten Arbeiten hat der Vermieter Ihnen daher zu erstezen.

Eine Mietzahlung ist nach den insoweit klaren vertraglichen Vereinbarungen zudem erst ab Januar 2018 durch Sie geschuldet: Diese Vereinbarung ist rechtlich bindend, denn zur Rechtswirksamkeit solcher Absprachen bedarf es nicht der Einhaltung der Schriftform - auch (nur) mündliche Übereinkünfte (wie hier) entfalten volle Rechtswirksamkeit.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.