So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5837
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Meine Mutter(95) hat vor ca 32 Jahren eine Wohnung gemietet.

Kundenfrage

meine Mutter(95) hat vor ca 32 Jahren eine Wohnung gemietet. Ich habe jetzt festgestellt daß die Schrägen in den einzelnen Zimmern nicht berücksichtigt wurden. Meines Erachtens sind bei weniger als 2m Höhe die qm entsprechend zu verringern. Da meine Mutter die Wohnung jetzt aufgeben muß möchtet ich das gerne klären können denn statt der 80qm die zugrunde gelegt wurden ergibt sich dann nach meiner Schätzung eine Größe von ca.65 qm. Der Balkon wurde mit 50% der Fläche berücksichtigt. Der ist doch auch nur mit 25% der Fläche zu berücksichtigen, oder? Kann man heute überhaupt etwas gegen den alten Vertrag argumentieren? mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

In welcher Höhe hier möglicherweise Abweichungen zur vereinbarten Mietvertragsfläche bestehen (auch bzgl. des Balkons) richtet sich danach, nach welchen Berechnungsmethoden die Fläche ermittelt wurde. Hier gibt es nämlich wesentliche Unterschiede:

- nach der DIN 283 sollen Balkone alleine mit 25% ihrer Fläche als Wohnfläche angerechnet werden,

- nach der Zweiten Berechnungsverordnung steht es im Ermessen des Vermieters, deren Fläche mit bis zu 50% anzurechnen,
- nach der Wohnflächenverordnung soll eine Anrechnung in der Regel von 25% und im Höchstfall von 50% möglich sein.

Wurde im Mietvertrag keine Berechnungsmethode vereinbart, muss geprüft werden ob es eine ortsübliche oder aufgrund des Mietgegenstands naheliegende allgemeine Regelung gibt.

Im Zweifel wird nach der Zweiten Berechnungsverordnung vorgegangen.

Bei Altverträgen soll sich die Fläche nach den zum Zeitpunkt des Vertragsschluss für den preisgebundenen Wohnraum maßgeblichen Regelungen berechnen.

Und genau hier liegt das Problem. Es müsste zunächst ermittelt werden, welche Regelungen in der besagten Stadt vor 32 Jahren Geltung hatten.

Ggf. wäre hier das Prüfen durch einen Rechtsanwalt vor Ort (Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht sinnvoll).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-