So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6456
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo Liebe Fachmänner Ich habe folgendes Szenario mit

Beantwortete Frage:

Hallo Liebe Fachmänner
Ich habe folgendes Szenario mit meinem ehemaligen Vermieter:
Er will meine Kaution einbehalten aus folgenden Gründen
- Die Wohnung stand 10 Tage leer
- Am Gefrierschrank ist der Hebel angebrochen
- Waschbecken ist Verstopft (wurde aber bereits im Mietverhältnis von mir angegeben)
- Ich hätte Bohrlöcher mit Acryl oder Silikon zu machen sollen (wurde bei Übergabe bekannt gegeben und begründet warum ich es nicht tat. Zu diesem Zeitpunkt war er positiv eingestellt)
Nun stehe ich da und weiß nicht weiter, da dies meine erste Wohnung war und ich mit solchen Verbrechern noch nie zu tun hatte.
Desweiteren hatte er kein Übergabeprotokoll mit sich geführt um die angeblichen Schäden zu notieren. Die Schlüsselübergabe erfolgte unter vier Augen und er meinte noch das di Wohnung super aussehen würde.
Was kann ich nun tun?
Gruß ***** *****
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

wodurch ist der Hebel des Gefrierschrank abgebrochen ? Wie alt war er ? Was meinen Sie damit, die Wohnung stand 10 Tage leer ? Wissen Sie wodurch das Waschbecken verstopft ist ? Können Sie die Regelung zu den Bohrlöchern vorlegen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Hebel ist durch einen gewöhnlichen Griff aus meiner Hand abgebrochen. Das Material ist sehr schlecht und Billig verarbeitet gewesen.
Das weiß ich auch nicht was damit gemeint ist. Das Mietverhältnis wurde Fristlos beendet (allerdings mit einer Sondervereinbarung von 1 Monat). Ob er vielleicht das als Grund angesehen hat weiß ich leider nicht, da er auf meine Antworten leider nicht reagiert.
Leider "Nein". Wir haben vieles mündlich vereinbart. Leider bin ich in dieser Sache noch sehr unerfahren und weiß mir ehrlich gesagt nicht selber weiter zu helfen :(Mit freundlichen GrüßenChristoph E.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Grundsätzlich gilt: haben Sie Schäden in der Wohnung verursacht oder Tätigkeiten, zu denen Sie verpflichtet waren, nicht oder nicht ausreichend ausgeführt,haften Sie auf Schadensersatz und dieser kann mit der Kaution verrechnet werden.

Griff

Nach Ihrer Darstellung ist der Griff ggf. aufgrund Alter und schlechter Beschaffenheit durch gewöhnlichen Gebrauch kaputt gegangen. Hierfür haften Sie nicht !

Ichbedaure, Ihnen keine positivere Mitteilung, machen zu können, hoffejedoch gleichwohl, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf umBewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Siebitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Wenn Sie vor Ablauf der Mietzeit ausgezogen sind, müssen Sie dennoch bis zum Ende des Vertrages weiter zahlen. Wenn Sie die Wohnung aber fristgerecht verlassen haben, ist die Suche nach dem Nachmieter und ein eventueller Leerstand nicht "Ihr Problem".

Wenn Sie zur Verschließung der Löcher verpflichtet waren, dieses aber nicht oder schlecht taten, dann würde eine Haftung bestehen. Allerdings müsste man Ihnen dann die Chance geben, die Arbeiten nachzubessern. Erst wenn Sie dem nicht nachkommen, könnte Schadensersatz verlangt werden.

Nach Ihrer Schilderung scheint es - es wurde ja auch keine Forderungen konkret mit Kostenvoranschlag usw. gestellt - dass man einfach keine kaution erstatten will.

Wenn es aus Ihrer Sicht nicht gelingen sollte, eine Einigung zu finden, wird Ihnen leider nichts anderes übrig bleiben, als den Kautionsbetrag vor dem Gericht einzuklagen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 7 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.